Spielberichte

17.09.2017        1. Herren
Viele Tore – keine Punkte
Ohne 6 Stammspieler im Aufgebot stand am Samstag in Seelow ein Team mit einem Altersdurchschnitt von 21,3 Jahren auf dem Platz. Forscher Beginn auf teppichartigen Kunstrasen, die Gäste zeigten Präsenz und wir brauchten ein paar Minuten, um ins Spiel zu finden. Leider lagen wir da schon mit 1:0 im Rückstand. Dann aber kamen wir immer besser ins Spiel und hatten in der 12. Und 15. Minute zwei Riesenchancen, welche aber nicht genutzt wurden. In Minute 19 dann ein reguläres Tor für uns – welches uns wegen angeblicher Abseitsstellung aber nicht gegeben wurde. In den folgenden 10 Minuten klappte es besser. Tore durch Gordon und Paul und wir führten mit 3:1. Die Zuschauer sahen ein intensiv geführtes Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. Pfostenschuss und Paraden vom Torwart verhinderten eine noch höhere Führung. Auf der anderen Seite hatten die Gäste aber ebenso einige gute Chancen. Immer wieder standen wir nicht eng genug an den stark aufspielenden Stürmern. In Minute 44 kratzte Chris noch ein Ball von der Torlinie, aber leider schaffte Seelow mit dem Halbzeitpfiff noch den abseitsverdächtigen Anschlusstreffer.
In Hälfte zwei lief es dann nicht so gut für uns. Wir fanden nicht mehr so richtig ins Spiel und standen nicht mehr gut am Gegner. Fehlende Aggressivität, Unentschlossenheit und zu spätes Reagieren ließen dem Gegner zu viel Freiraum. Dieser nutzte seine Chancen und drehte das Spiel. So lagen wir nach 71 Minuten mit 5:3 hinten.
In den letzten 15 Minuten agierten wir wieder offensiver und brachten wieder Torgefahr in unser Spiel. Leider landete ein schöner Schuss von Stefan nur am Innenpfosten. Der Anschluss gelang uns in der 87. Minute noch durch einen verwandelten Foulelfmeter, aber trotz aufopferungsvollem Kampf blieb uns ein Punktegewinn verwehrt.
Schade, ein Unentschieden wäre mehr als verdient gewesen. Nach einem guten Spiel, welches vom Schiri hervorragend geleitet wurde, blieb uns nur die Heimreise mit leeren Händen. Es zeigte sich wieder einmal, wie extrem wichtig es doch ist, dass alle zum Spiel sowie zum Training erscheinen und sich dort auch voll reinhängen. Es ist noch Potenzial da, muss nur abgerufen werden.

Der Frosch

 
16.09.2017        E2-Junioren
Ungefährdeter Heimsieg
Samstag, 16.09.2017, 9:00 Uhr

SV Grün-Weiß Union Bestensee I: SG Phönix Wildau III 12:0 (6:0)


Heute trat unser Team in aller Herrgottsfrühe zu Hause gegen
das junge Team aus Wildau aus und war diesem in allen
Belangen überlegen. Tim-Thorben eröffnete das Spiel sogleich
mit einem Hattrick und so stand es nach 10 Minuten 3:0. In
der 15. Minute schoss Florian einen tollen Eckball, den Henning
super direkt traf und zum 4:0 vollendete. Tim-Thorben traf mit
zwei schönen Schüssen zum 5:0 und 6:0 (22. und 25. Min.).
In Halbzeit 2 ging es ähnlich weiter, wir kamen zu mehreren
Chancen, spielten aber relativ selten ein überzeugendes Passspiel.
Nach einem schönen Zuspiel traf Florian in Minute 26 platziert
ins linke Eck zum 7:0. 3 Minuten später war Finn-Luca zur stelle
und traf mit einem schönen Schuss zum 8:0. Danach entstand
ein wenig Leerlauf im Spiel, bevor erneut Finn-Luca zum 9:0
traf. In der 39. Minute belohnte unser "Abwehrboss" Finley,
seine gute Leistung im zentralen Mittelfeld mit seinem Tor zum
10:0. Eine Minute danach war erneut Tim-Thorben da und
erzielte mit seinem 6. Tor das 11:0, bevor Christoph kurz vor
dem Abpfiff mit einem strammen Schuss zum Endstand einnetzte.

Tore: 1:0 (2.), 2:0 (6.), 3:0 (10.), 5:0 (22.), 6:0 (25.),
11:0 (40.) Tim-Thorben, 4:0 (15.) Henning, 7:0 (26.) Florian,
8:0 (29.), 9:0 (37.) Finn-Luca, 10:0 (39.) Finley, 12:0 (50.)
Christoph

Fazit:
Heute sahen wir einen ungefährdeten Sie gegen das junge
Team aus Wildau, welches uns körperlich deutlich unterlegen
war, jedoch versuchte dagegenzuhalten. Unsere Mannschaft
zeigte einige gute Pässe und Einzelaktionen, hin und wieder
verloren wir aber unsere Ordnung und Ruhe und zeigten,
(sicherlich auch durch die gefühlte Überlegenheit), nicht
sehr häufig das Optimum unserer Möglichkeiten. Bei etwas
mehr Ruhe vor dem Tor hätten wir sicherlich auch noch den
einen oder anderen Treffer mehr erzielen können.
Kein Gegentor, 12 Tore, einige sehenswerte Passspiele -
herzlichen Glückwunsch Jungs! In der nächsten Woche sollten
wir aber noch eine "Schippe" drauflegen.

Heute unterstützten uns wegen mehrerer Verletztungen und
Erkältungen Karl (Tor) und Tjark (RM / LV) aus unserer E2.
Beide zeigten eine sehr gute Leistung, vielen Dank für eure
Hilfe.

Danny Pajak zeigte einmal mehr eine fehlerfreie Schiedsrichter-
leistung - DANKE!

Nick fällt leider 6 Wochen aus, das ist hart für einen jungen
Fussballer..., schön das Du heute als "Fan" da gewesen bist.
Kilian fehlte heute krankheitsbedingt - gute Besserung.

Gleich 4 Spieler gingen heute dann noch angeschlagen ins Match.

Team:
Karl (1 - TW), Finley (2 - IV / ZM), Florian (3 - ZM / ST), Lukas
(5 - LV), Tjark (6 - ST / LV), Christoph (7 - ST), Finn-Luca (8 -
ST / ZM), Henning (9 - RV), Ole (10 - RM / IV), Niclas (12 - RV
/ RM, C), Tim-Thorben (13 - ZM /ST)

Grün-weiß-Bestensee, Grün-weiß-Bestensee, ole-ole-ole!!!

Text: David Gehlhaar

 
11.09.2017        1. Herren
Drei Punkte in Bruchmühle
Einen guten Start erwischte unser Männerteam am Samstag in Bruchmühle. Schon in der 2. Minute konnten wir durch Gordon mit 1:0 in Führung gehen. Ein Schuss aus 25 Meter schlug im Tor der Gäste ein. Auch in der Folgezeit waren wir dem Gegner meist spielerisch überlegen. Allerdings konnten wir drei sogenannte „ 100 prozentige“ nicht nutzen und hatten auch das Glück auf unserer Seite. Nach einem Freistoß landete der Kopfball des Gegners an der Lattenunterkante, aber nicht mit vollem Umfang hinter der Torlinie. So blieb es zur Halbzeit bei der knappen Führung.
In Hälfte Zwei das gleiche Bild- Chancen wurden auf beiden Seiten nicht genutzt. Schmerzlich für uns die umstrittene rote Karte für uns in der 61. Minute. Bruchmühle versuchte nun, ihre personelle Überzahl auszunutzen. Durch schnelle Kombinationen sorgten wir aber auch immer wieder für Gefahr vor dem Tor des Gegners. In der 77. Minute dann endlich das erlösende 2:0 durch Gustav.
Nach einem guten Spiel unserer Mannschaft konnten Spieler und mitgereiste Fans die Heimreise antreten.

Der Frosch

 
11.09.2017        Ü50
Erfolgreicher Saisonstart
Das erste Punktspiel der neuen Saison konnte unser Team gegen die Eintracht aus Königs Wusterhausen erfolgreich bestreiten.
Es dauerte aber bis zur zweiten Halbzeit, ehe unsere Mannschaft in das Spiel fand. Zu lange schien bei einigen Spielern die Kontaktzeit mit dem Ball zurückzuliegen. So war es auch nicht überraschend, dass T. Förster in der 11. Minute die Gäste nach einem gelungenen Konter in Führung brachte. Die Spieler der Heimmannschaft mühten sich, das Spiel in die Hand zu bekommen. Erst nach 22 Minuten wurde der Ausgleich durch J. Schröter erzielt.

Kurz nach Beginn der 2. Halbzeit konnte unser Team nach einer gelungenen Vorlage von H. Busch durch St. Röhler in Führung gehen. Danach verschoben sich die Spielanteile zu Gunsten der Heimmannschaft, allerdings sorgten unsere Gäste mit gefährlichen Einzelaktionen weiterhin für Torgefahr. Das dritte Bestenseer Tor gelang erst wenige Minuten vor dem Abpfiff durch A. Rohde und führte zugleich zum Endergebnis in einer von beiden Seiten fair geführten Partie.

Für Bestensee spielten: D. Heinze, H. Busch, G. Radlbeck, A. Rohde, A. Schulze, J. Schröter, U. Jänicke, St. Röhler, Th. Rubenbauer, R. Glombitza, St. Lauschke, U. Kaatsch und M. Sperling.

gr

 
09.09.2017        E1-Junioren
Unglaublich ! - 4:7 nach 4:0 !
Samstag, 9.09.2017, 10:30 Uhr

SV Merkur Kablow-Ziegelei : SV Grün-Weiß Union Bestensee I 4:7 (4:3)


Heute starteten wir mit unserem 1. Punktspiel in die Saison
und es sollte ein ganz spezielles werden...

Vor dem Spiel wählten wir unseren Kapitän für diese Vorrunde
und können nun verkünden das 4 Spieler am meisten Stimmen
erhalten haben und damit als Mannschaftsrat unser Team an-
führen: : 4. Tim, 3. Kilian, 2. Finley und unser neuer und alter
Kapitän ist Niclas - herzlichen Glückwunsch!

Wir spielten auf gutem Rasen und zu unserer Freude kam sogar
die Sonne raus. Wir gingen guter Dinge ins Spiel und wurden
ganz böse überrascht. Unser Team kam in fast jedem Zweikampf
zu spät und wirkte völlig desorientiert. Als Kablow in der 5. Min.
das 1:0 erzielte, wurde es noch schlimmer. Völlige Unsicherheit
machte sich breit und etliche Spieler kamen überhaupt nicht in
die Zweikämpfe, so das gleich in der 6. Minute das 2:0 fiel. Von
ausserhalb des Spielfeldes war es völlig unverständlich warum
wir so desolat drauf waren und als in der 8. Minute bereits das
3:0 fiel, sank der Glauben und die Motivation der Spieler weiter
in den Keller. So sahen wir in der 16. Minute nur zu, wie der
Gastgeber das 4:0 erzielte und waren geschockt. Von aussen
versuchten wir die Kids zu wecken und neu zu motivieren, aber
der Glaube an einen Punktgewinn war fast verflogen.
Nun fingen unsere Offensivspieler an den Gegner auszuspielen
und sich einige Torchancen zu erarbeiten, doch vergaben wir
viel zu aufgeregt 3-4 Torchancen, bis Finn-Luca in der 22.
Minute endlich zum 4:1 traf. Wir hatten nun deutlich höhere
Spielanteile und erspielten uns mehrere Chancen. Als Tim-
Thorben 2 Minuten später das 4:2 erzielte und Finn-Luca so
gleich auf 4:3 verkürzte (25.Min.), waren wir wieder im Spiel.
In der Halbzeit gab es eine deutliche Kabinenansprachen und
wir nahmen uns vor, die Unsicherheit des Spielbeginns abzu-
schütteln und uns selbstbewusst die Punkte zu holen. Es
entwickelte sich eine spannende und kämpferische 2. Halbzeit.
Wir brauchten 4 Minuten und dann erzielte Finn-Luca unter
lautem Jubel den nun wohlverdienten Ausgleich - 4:4.
Unsere Abwehr hielt nun dem Druck der rot-weißen Stand und
hatte ihre Sicherheit wiedergefunden, Niclas strahlte nun
dauerhaft Sicherheit aus, Finley gewann wieder wie gewohnt
fast jeden Zweikampf, Henning spielte weiter sehr souverän
und Lukas spielte nun auf links ein ganz starkes Spiel.
Kilian zeigte wieder eine ganz andere Körpersprache und
Tim-Thorben ging läuferisch an seine Grenze. Ole zeigte nun
nach seiner Einwechslung was er drauf hat und spielte tolle
Pässe in die Tiefe und Finn-Luca und Chris erarbeiteten sich
gute Chancen. In der 45. Minute spielte Ole einen "Zucker-
pass" auf Finn-Luca und unser Torjäger erzielte mit seinen
4. Tor am heutigen Tag die Führung. Bevor Kablow reagieren
konnte, lief Christoph nur eine Minute später toll den Torwart
an, luchste ihm den Ball ab und schob ihn mit links ins leere
Tor. 4:6 - jetzt roch es nach 3 Punkten. Unsere Spieler
lieferten nun eine gute Defensivarbeit ab und liessen kein
weiteres Gegentor mehr zu. Als der sehr offensive gegnerische
Keeper, an der Mittellinie den Ball verlor, spielte Tim-Thorben
keinen Pass, sondern traf gekonnt aus sehr großer Entfernung,
kurz vor dem Abpfiff, zum 4:7 Endstand.

Das war heute nichts für schwache Nerven, das Trainer-Team
hat heute einige Jahre an Lebenserwartung verloren... ;-)

Tore 1:0 (5.), 2:0 (6.), 3:0 (8.), 4:0 (16.), 4:1 Finn-
Luca (22.), 2:4 Tim-Thorben (24.), 3:4, 4:4, 4:5 Finn-Luca
(25., 28., 45.), 4:6 Christoph (46.), 4:7 Tim-Thorben (50.)

Fazit:
Erstaunlich wie schnell unsere Jungs heute mal wieder jegliches
Selbstvertrauen, durch 1, 2, 3 ja gut dann 4 Gegentore verloren
haben, genauso erstaunlich im positiven Sinne, wie sie es sich
zurückgeholt und das 4:0 noch zu einem 4:7 Sieg gedreht haben.
Weiterhin bleibt es wünschenswert das wir nach Gegentoren,
nicht so einknicken wie heute und auch mal Spieler ihr Team
wieder wecken. In der zweiten Halbzeit zeigten eigentlich alle
Spieler wieder eine sehr gute Leistung und sicherten uns die
drei Punkte. Toll war das heute, wie auch schon vor zwei Tagen
sich Spieler bei uns meldeten, das sie nicht mehr konnten und
sich die meisten läuferisch sehr einsatzstark präsentierten.
Aus diesem Spiel können wir, so hoffe ich eine ganze Menge
mitnehmen, es gab viel zu kritisieren und später viel zu loben.
Mit dem gegnerischen Trainer waren wir uns einig, das
solche spannenden Spiele doch die schönsten sind.
Herzlichen Glückwunsch zu diesen hart erkämpften Punkten.

Team:
Nici (1 - TW, C), Finley (2 - IV), Lukas (5 - LV), Kilian (6 - LV /
LM), Christoph (7 -ST), Finn-Luca (8 - ST / ZM), Henning (9 -
RV), Ole (10 - RM / ZM), Tim-Thorben (13 - ST / ZM)

Florian und Nick fehlten heute verletzungsbedingt, beide
waren aber vor Ort und unterstützten ihr Team.

Grün-weiß-Bestensee, Grün-weiß-Bestensee, ole-ole-ole!!!

Text: David Gehlhaar

 
07.09.2017        E1-Junioren
Testspiel zum Saisonauftakt
Donnerstag, 7.09.2017, 17:15 Uhr

Ludwigsfelder FC II : SV Grün-Weiß Union Bestensee I 0:10 (0:6)


Da die Saisonvorbereitungszeit durch die späten Sommerferien
sehr kurz ist, entschlossen wir uns kurzfristig die Testspielanfrage
aus Ludwigsfelde anzunehmen und statt unserem Donnerstags-
training Spielpraxis zu sammeln. Da der Gastgeber auch unser
Gegner im 1.Pokalspiel sein wird, konnten wir uns gegenseitig
kennenlernen. Wir spielten auf Rasen, wechselnd unter Sonne
und Regen.

Spiel:
In der 3. Minute setzte sich Kilian auf der linken Seite, toll in
Szene und spielte einen herrlichen Pass auf Ole, der sich diese
Chance nicht nehmen ließ und alleine vor dem gegnerischen
Tor, sicher unten links zur Führung traf. In der 12. Minute
spielte erneut Kilian einen Traumpass, diesmalnahm Finn-Luca
die Vorlage dankend an und traf zum 0:2. Henning der in
letzter Zeit beeindruckende Zweikampfwerte liefert, eroberte
sich nur eine Minute später den Ball weit in der gegnerischen
Hälfte, setzte sich prima durch und schoss als Rechtsverteidiger
ein schönes Tor. In unserer besten Phase des Spiels gab es tolle
Pässe und Doppelpässe zu sehen und unsere Abwehr stand
sehr sicher. Da unsere beiden etatmäßigen Innenverteidiger
Finley und Nick nicht da waren, sollte man auch erwähnen,
das Florian und später Lukas diese Aufgabe toll meisterten.
In der 16. Min. legte Ole für Florian auf und dieser schoss
hart zum 0:4 ein. In der 20. spielte Finn-Luca schön auf
Tim-Thorben - 0:5. Kurz vor dem Pausenpfiff tankte sich
Finn-Luzca dann selbst durch und vollendete entschlossen
zum 0:6. Eine gute Halbzeit mit einer sehr stabilen Mann-
schaftsleistung. In der zweiten Halbzeit stellten wir wie
vorab besprochen von 3 Abwehrspielern auf 2 um und
hatten nun arge Probleme die Zuordnung zu halten. Oft-
mals kam der Gegner in Überzahl in unsere Hälfte und nur
den 3-4 starken Paraden von Niclas und dem öfteren Ein-
greifen unserer Abwehrspieler ist zu verdanken das wir kein
Gegentor kassierten. Auch im Angriff brauchten wir eine
Weile, bis wieder Gefährlichkeit aufkam... Aber dann klappte
es plötzlich wieder: In der 38., 45.und 47. Minute traf Tim-
Thorben zum 0:7, 0:8 und 0:9 (Vorlage Ole), bevor Ole nach
Pass von Christoph zum 0:10-Endstand traf.

Fazit:
In der Einzelkritik kann man heute alle Spieler loben, es waren
viele gute Ansätze zu sehen. Wir probierten einiges aus und
der eine oder andere zeigte auf fremder Position starke
Momente. An der einen oder anderen Stelle trafen wir manch-
mal noch die falsche Entscheidung, oder suchten noch die
richtigen Laufwege, doch vor allem in der ersten Hälfte gab
es zum Teil richtig guten Fussball unserer Jungs zu sehen.
Wir spielten insgesamt aber auch nur so überlegen, weil der
gerade neu "zusammengestellte" Gegner dieses auch zu ließ.
Kein Grund zur Überheblichkeit, schon am Samstag wird uns
der Gegner wohl mehr fordern. Wir freuen uns darauf!

Team:
Nici (1 - TW, C), Florian (3 - IV / LV / ST), Lukas (5 - IV / LM /
LV / RV), Kilian (6 - LV / LM), Christoph (7 -ST / ZM), Finn-
Luca (8 - ST / ZM), Henning (9 - RV / RM), Ole (10 - RM / RV),
Tim-Thorben (13 - ST / ZM)


Grün-weiß-Bestensee, Grün-weiß-Bestensee, ole-ole-ole!!!

Text: David Gehlhaar

 
04.09.2017        1. Herren
Pokalzeit in Mittenwalde
Und wieder hatten die Trainer vor Spielbeginn ein Luxusproblem. Wie schon wie gegen Luckenwalde standen 19 Spieler zur Verfügung. Personelle Probleme, die es in der vergangenen Saison ständig gab, dürften damit wohl vom Tisch sein. So wünscht man es sich als Trainer. Wenn auch nur max. 14 Mann zum Einsatz kommen können – die Saison hat erst begonnen, und es werden alle gebraucht.
Gegen Admira II war auch eine große Fangemeinschaft angereist, die das Team lautstark unterstützte. Erwartungsgemäß hatten wir von Beginn an mehr vom Spiel. Bis auf eine kleine Unsicherheit passierte vor unserem Tor nicht viel. Ein Freistoßtor in Minute 12 brachte uns in Führung, aber erst in der 28. Minute konnten wir aus unseren Chancen was Zählbares machen, und gingen mit 2:0 in Führung. Bis zur Halbzeit hätte unsere Führung schon höher sein müssen, aber 2 Tore wurden uns nicht gegeben.
Kurz nach Beginn der zweiten Halbzeit ermöglichte ein Fehler im Spielaufbau einen Konter der Admira Mannschaft, welcher zum Anschlusstreffer führte. In der Folgezeit waren wir aber weiterhin spielbestimmend. Bei konsequenter Ausnutzung der herausgespielten Chancen hätte das Ergebnis am Ende auch noch höher ausfallen können.
Wie erwartet am Ende ein ungefährdeter 6:1 Sieg, welcher aber nicht überbewertet darf. Am nächsten Ligaspieltag in Bruchmühle wird man sehen, wie gut unser Spiel wirklich ist und auf welchem konditionellen Level sich die Truppe befindet.

Der Frosch

 
15.07.2017        
Mit guter Leistung in die Sommerpause
Am heutigen Samstag folgten wir der Einladung der
Schulzendorfer D1 zu deren Sommerturnier. Zehn Mannschaften
sollte in zwei 5er-Gruppen und anschließenden
Platzierungsspielen den Turniersieger ausspielen. Da eine
Mannschaft nicht antrat, starteten wir jedoch in einer 4er-
Gruppe.
Im ersten Spiel ging es gegen die Jungs aus
Senzig/Heidesee, die in der abgelaufenen Saison auf Platz
vier der Kreisliga landeten. In einer ausgeglichenen Partie
wollte keiner der Mannschaften ein Tor gelingen, so dass
wir mit einem 0:0 den ersten Punkt einfuhren.
Das zweite Spiel konnten wir gegen die Mädchenmannschaft
von Union Berlin, die gerade Berliner Meister geworden ist,
mit 1:0 gewinnen.
Im abschließenden Gruppenspiel mussten wir uns Schulzendorf
II mit 1:0 geschlagen geben.
Kurioser Weise hatten nach der Gruppenphase in unserer
Gruppe alle vier Mannschaften 7 Punkte auf dem Konto, so
dass das Torverhältnis entscheiden musste
(https://www.meinturnierplan.de/showit.php?
id=1499156174&setlang=de)
Aufgrund der mehr erzielten Tore mussten wir den Mädchen
von Union Berlin den Vortritt ins Halbfinale lassen.
Im Spiel um Platz 5 hatten wir wiederum mit 1:0 das
Nachsehen, so dass in einem stark besetzten Turnier
letztendlich Platz 6 von 9 heraussprang.

Vielen Dank an die Schulzendorfer D1 für ein wie üblich top
organisiertes Abschlussturnier.

Jetzt geht es in die wohlverdiente Sommerpause und dann
sehen wir uns zur neuen Saison auf dem Großfeld als C2
wieder.

Marcus