Spielberichte

zurück zur Mannschaft

05.11.2017        2. Herren
Bittere Auswärtsfahrt!
05.11.2017 – 12:30 Uhr – FC Harter Kern 97 - SV Union Bestensee II
Ergebnis: 7:2 (4:1)

Heut ging es zum Spitzenspiel Auswärts nach Ludwigsfelde zum direkten Tabellennachbarn und Konkurrenten Harter Kern 97. Leider holte uns zu diesem Spiel ein altes Problem aus vergangener Saison wieder ein, wir hatten keinen Torwart. Aufgrund dieser Tatsache musste umstruckturiert werden. Die Motivation und der Siegeswille war hoch, den jeder wusste worum es heut geht. Gespielt wurde auf dem Kunstrasenplatz von Ludwigsfelde. Die ersten Minuten starteten Temporeich und man merkte sofort das sich beide Seiten nichts schenken werden. Es dauerte bis zur 15. Minute als Gothe gut in Szene gesetzt wurde und mit einem Gewaltschuss vom 16-er den Ball im Netz versenkte. Der Gegner reagierte auf diese Führung prompt und traf in der 18. Minute zum 1:1 Ausgleich. Dabei verletzte sich der Torschütze ohne Fremdeinwirkung so stark, dass er nicht weiter am Spiel teilnehmen konnte. Unbeirrt von diesem Treffer spielten die Unioner weiter, allerdings ohne zwingende Torchancen. Durch einige Fehlpässe und Unaufmerksamkeiten sowie konnte der Gegner seine Führung bis zur Hälfte auf 4:1 ausbauen. In der 2ten Hälfte folgte in der 53. Minute erneut ein herber Rückschlag für uns zum 5:2. Jeder gab nun alles und keiner gab sich oder die Mannschaft auf, es wurde gekämpft, allerdings fehlte der letzte entscheidende Pass oder der Abschluss zum Erfolg. In der 61. Minute konnte der Gegner zum 6:1 erhöhen. Eine Minute später setzte sich Schust auf der rechten gegen mehrere Gegenspieler durch und konnte den Ball Richtung Elfermeterpunkt auf Petrat passen, der diesen dann zum 6:2 einschob. Kurz vor Ende konnte Harter Kern auf 7:2 erhöhen. Abschließend ist zu sagen das die 2te Hälfte trotz des Ergebnisses durch alle Spieler mit hohem Engagement und Einsatzwillen sowie Körpereinsatz geführt wurde. Lediglich die Torabschlüsse sowie vielleicht auch das letzte bisschen Glück fehlte uns. Kopf Hoch , nächstes Wochenende ist spielfrei und danach steht das letzte Hinrundenspiel an, indem wir uns mit erfolg in die Winterpause verabschieden werden. Vielen Dank an dieser Stelle an unsere Mitgereisten Fans und Zuschauer.

Text: GO

Tore: Gothe (15.) / Petrat (64.)

 
22.10.2017        2. Herren
Auswärts beim Alten Lager
22.10.2017 – 14:00 Uhr – SG Blau Weiß Altes Lager - SV Union Bestensee
II
Ergebnis: 4:2 (1:1)

Am heutigen Sonntag traten die Bestenseeer die lange Reise nach Altes Lager an. Nach einer guten Stunde Anfahrt und den Vorbereitungen zum Spiel wurde pünktlich um 14:00 Uhr angepfiffen.
Die ersten Minuten hatten wir sichtlich Probleme uns in das Spiel und die Platzbedingungen zu finden. Ein paar Torabschlüsse waren auch zu verzeichnen allerdings keine mit Erfolg. Der Gegner agierte mit langen Bällen die durch unsere Abwehrreihen gut verteidigt wurden. Leider konnten wir dann die Chancen, den Platz auf den Außenbahnen nicht zu unserem Vorteil nutzen. In der 27. Minute konnte der Gegner den Ball in unserem Tor zum 1:0 unterbringen. Davon nicht irritiert setzten wir unsere Spielweise fort. Ein Freistoss durch Seibt in der 29. Minute konnte Olonczik
dann direkt im Tor versenken. Kurz nach dem 1:1 gelang Bielig der Führungstreffer, auf die Freude folgte ein schallender Pfiff des Unparteiischen. Ungläubig begründete er diesen mit Abseitsstellung, also blieb es beim Remis. Die letzten Minuten wurde gekämpft, um doch noch
die Halbzeitführung herauszuholen allerdings ohne Erfolg.
Mit viel Motivation und Siegeswillen ging es in die 2te Hälfte der Partie.
Leider konnte der Gegner in der 46. Minute durch ein Eigentor zum 2:1 in Führung gehen. Wieder im Rückstand setzten wir unsere Offensivbemühungen mehr und mehr durch. Durch ein Foul im Strafraum des Gegners entschied der Unparteiische auf Strafstoss, diesen konnte Petrat in der 55. Minute souverän einnetzen zum 2:2. Es folgte ein Hin und Her sowie spannende Ballwechsel und laufstarkes sowie schnelles Spiel.
In der 60. Minute konnte der Gegner mit einer Direktabnahme an unserer Strafraumgrenze das Spielgerät in der rechten Ecke platzieren zum 3:2.
Wir befanden uns wieder im Rückstand, mobilisierten erneut unsere Kräfte und hielten die Motivation hoch. Wir konnten uns einige Male gut durchsetzen, allerdings scheiterten wir an der Abwehr oder dem Schlussmann des Gegners. In der 79. Minute entschied der Unparteiische das Spiel indem er eine für uns klare Abseitsstellung des Gegners nicht pfiff und dieser somit allein auf unseren Torwart zuging und zum 4:2
einnetzte. In den letzten Spielminuten versuchten wir noch krampfhaft etwas mitzunehmen aber es gelang uns kein Anschlusstreffer mehr. Zum Abschluss ist zu sagen das wir unsere Spielstärke heut nicht umsetzen konnten aber auch auf einen Zweikampfstarken Gegner getroffen sind. Des
Weiteren hat der Unparteiische das Spiel auf beiden Seiten durch seine Entscheidungen maßgeblich beeinflusst und zum Teil für sehr viel Unruhe gesorgt. Vielen Dank an die zahlreich mitgereisten Fans und Zuschauer sowie den Spielern an der Seitenlinie die nicht zum Einsatz kommen
konnten. Auch die besten Genessungswünsche an unsere
Langzeitverletzten Spieler.

Text: GO

Tore: Olonczik (29.) / Petrat (55.)

 
15.10.2017        2. Herren
2ten Tabellenplatz erobert !
15.10.2017 – 14:00 Uhr - SV Union Bestensee II – SV Blau Weiß Dahlewitz III
Ergebnis: 4:0 (2:0)

Mit einem Spielfreien Wochenende im Rücken und bei herrlichem Sonnenschein und 22 Grad empfing die Heimmanschaft den Gast aus Dahlewitz. In der ersten Minuten fand eine Art abtasten statt, bis es zum Freistoss der Unioner kam. Seibt brachte den Freistoss vor das gegnerische tor und Olonczik verlängerte mit dem Kopf, leider nur an die Latte. Damit wurde das erste Ausrufezeichen gesetzt. Das spiel fand in der Hälfte des Gegners statt aber es fehlte der zwingende Abschluss sowie die Genauigkeit bei den Pässen. Es vergingen wertvolle Minuten in der ersten Hälfte in denen wir uns immer wieder am gegnerischen Strafraum festliefen und dann den Ball verloren. In der 41. Minute konnte dann endlich eine Ecke durch Olonczik von Reiber zum Tor verarbeitet werden. Kurz darauf in der 45. Minute konnte Sander an der Strafraumgrenze den Ball in die Rechte untere Ecke befördern zum 2:0 Pausenstand. In der 2ten Hälfte bot sich dem Zuschauer ein ähnliches Bild. Die Heimmanschaft beherschte die Hälfte des Gegners, es fehlte aber der Abschluss. In der 68. Minute wurde Balz B. Durch die Gasse angespielt konnte allein auf das gegnerische Tor gehen, den Torwart ausnehmen und dann den Ball zum 3:0 einschieben. Danach wurde auf der rechten Seite kombiniert, bis zur Grundlinie durchgegangen und den Ball an die Strafraumgrenze geschoben. Der Schuss von Petrat knallte an die Latte. Den Schlusspunkt setzte Seibt in der 86. Minute indem er sich auf der linken Seite hervorragend durchsetzte, dann Richtung Tor zog und den Ball zum 4:0 im Netz versenkte. Damit konnten die Unioner sich den 2ten Tabellenplatz hinter Jüterbog sichern. Vielen Dank an die Spieler an der Seitenlinie die nicht zum Einsatz kommen konnten und die zahlreich erschienenen Zuschauer.

Text: GO

Tore: Reiber (41.) / Sander (45.) / Balz B. (68.) / Seibt (86.)

 
01.10.2017        2. Herren
Union bezwingt Baruth
01.10.2017 – 13:00 Uhr - SV Fichte Baruth II - SV Union Bestensee II
Ergebnis: 0:4 (0:1)

Mit breiter Brust und einem 10:0 gegen Malterhausen im Rücken reisten die Unioner nach Baruth.
Das definierte Ziel nach 90. Minuten stand fest, 3 Punkte sollten mit an den Todnitzsee wandern.
Das Team war wieder einmal breit und personell bestens aufgestellt. Bei Nieselregen und einem tiefen Rasen,
wurde das Spiel pünktlich angepfiffen. Der Sportbuzzer veröffentlichte einen Artikel indem sich Baruth vornahm,
körperlich präsent zu sein und "dreckig" Fußball zu spielen. Bestensee spielte gut aus der Mitte heraus,
mit einigen Ballstaffetten im Mittelfeld und über die Flügel eröffneten
sich gute Chancen sodass bereits in der 9. Minute der Ball zum 0:1 durch Olonczik im Netz landete.
Danach wurde Baruth's Spielweise ruppiger sodass es bereits in der 22. Minute eine Gelb Rote Karte für die
Heimmannschaft gezeigt wurde. Bestensee gelang es in dieser Phase nicht mehr einen zwingenden Torabschluss zu finden,
sondern das Spiel verfing sich in Einzelsituationen und der Schiedsrichter musste oft unterbrechen. Ende der 1. Halbzeit
hatte die Heimmannschaft bereits 2 gelbe und 1 gelb/rote Karte gesammelt. Nach der Halbzeit wurde wieder Fußball gespielt und
die Spielzüge wurden gut heraus gespielt und die Torabschlüsse auf unserer Seite häuften sich. Das Ergebnis war das Seibt, nach einem
Schuss aufs Tor von Petrat, den der Torhüter parierte aber abprallen lies, zum 0:2 einschieben konnte.
Da war die Leichtigkeit im Spiel wieder da, und die Unioner rannten auf das Tor der Heimmannschaft unablässig an. Belohnt wurden
diese Mühen als Reiber eine "Sahneflanke" in den 16er brachte und Gothe zum 0:3 einköpfte.
Den Schlusspunkt setzte Bergter indem er das Runde zum 0:4 im Netz versenkte. Damit wurde das abgesteckte Ziel erreicht und die Bestenseer können
das kommende spielfreie Wochenende genießen. Vielen Dank an die zahlreich mitgereisten Zuschauer, denen ein hartes aber auch spannendes Spiel geboten wurde.
Sowie an die Spieler die nicht zum Einsatz kommen konnten.

Text: GO

Tore: Olonczik (9) / Seibt (57) / Gothe (86) / Bergter (88)



 
24.09.2017        2. Herren
Viele Tore aber viel mehr Torchancen
24.09.2017 – 15:00 Uhr - SV Union Bestensee II - Malterhausener SV 1953 e.V.
Ergebnis: 10:0 (6:0)

Der Tabellendritte Empfing heut den Tabellensiebten. Grund genug sich einiges vorzunehmen und an vorangegangene Spiele anzuknüpfen. Die Wolken hingen tief und der Rasen war noch schön feucht. Also ideales Fußballwetter. Wir taten uns in den ersten Minuten sehr schwer, waren einige Male in guten Chancen vor dem gegnerischen Tor konnten unsere Überzahl allerdings nicht nutzen. Der Gegner ist leider nur zu zehnt angereist. In der 14 ten Minuten fiel dann endlich das ersehnte 1:0 durch Benni nach Hervorragender vorarbeit von Basti. Danach vergingen Acht Minuten als Benni das Runde wieder über die Gegnerische Torlinie schieben konnte. Das Spiel fand in der Hälfte des Gegners statt, allerdings fehlte oft die Genauigkeit im Abschluss. Als Benni in der 30ten Minute einen Querpass vor das Gegnerische Tor spielte wurde dieser durch den Gegner selbst im eigenen Netz versenkt. Die Sicherheit im Team und die Spielzüge liefen unkompliziert sodass es in der 37ten Minute bereits 5:0 stand. Kurz vor der Halbzeit verwandelte Marco einen Freistoss direkt ins rechte obere Eck des gegnerischen Tors. Danach wurde zur Halbzeit abgepfiffen. Aus der Kabine heraus entwickelte sich ein Spiel welches dem Zuschauer viele hochkarätige Chancen bot die allerdings in den meisten Situationen nicht genutzt wurden. Leider verletzte sich ein Spieler des Gegeners so dass er nicht weiter am Spiel teilnehmen konnte. Gegen ein nunmehr unterlegenen Gegner konnten noch einige Tore erzielt werden und damit der 3te Tabellenplatz gesichert werden. Durch eine gute solide Manschaftsleistung wurden diese 3 Punkte am Todnitzsee gehalten. Vielen Dank an dieser Stelle auch den Zuschauern sowie den Spielern an der Linie.

Text: GO

 
18.08.2015        2. Herren
Verdienter Sieg in der Pokalvorrunde
SV Union Bestensee II – Malterhausener SV 4:3 (1:0)

Bitteres Pokalaus nach einer denkwürdigen Partie für den MSV. Die Gäste gerieten durch ein Eigentor von Marcel Heppe (28.) ins Hintertreffen. Nach der Pause erhöhte Tobias Skiba (66.) auf 2:0. Doch die Elf aus Malterhausen kam in Unterzahl zurück. Ein MSV-Akteur hatte die Gelb-rote Karte gesehen. Daniel Fritsch (76., 89.) und Tobias Schmidt (87.) drehten die Partie. Ihren Vorsprung retteten die Gäste aber nicht über die Zeit. Zunächst erzielte Götz Olonczik (90.) den 3:3-Ausgleich und Skiba (90.+3) gelang noch der Siegtreffer für die Hausherren.

Quelle: MAZ vom 18.08.2015

gr

 
25.08.2014        2. Herren
2. Männer hat getestet
In einem Testspiel gegen die Mannschaft des SV Eintracht Groß Machnow kam unsere 2. Männermannschaft, in der auch einige A-Junioren zum Einsatz kamen, zu einem 3:2 Erfolg. Beide Mannschaften absolvieren in der neuen Saison ihre Pflichtspiele in der 1. Kreisklasse, unser Team in der Staffel B und Groß Machnow in der Staffel A.

Bestensee konnte bereits nach 9 Minuten durch ein Tor von H. Jaekel in Führung gehen. Ein indirekt ausgeführter Freistoß wurde mit straffen Schuss im Tor versenkt. Beide Mannschaften versuchten das Spiel offensiv zu bestreiten, wobei Groß Machnow seine Angriffe mit hoher Geschwindigkeit ausspielte. Innerhalb der nächsten zehn Minuten konnte Groß Machnow nach Ausgleich sogar in Führung gehen.

Beide Mannschaften erspielten sich in der Folge eine Reihe von Tormöglichkeiten, allerdings fehlte es beim Abschluss an Präzision bzw. dem Blick für den besser postierten Mitspieler.
Unmittelbar vor der Halbzeitpause hatte unser Team durch R. Müller-Gruschwitz nach einer gelungenen Kombination die Möglichkeit zum Ausgleich. Ein von E. Piesker durchgesteckter Ball brachte R. Müller-Gruschwitz in eine aussichtsreiche Position, allerdings konnte sein Gegenspieler den Abschluss noch erfolgreich stören.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit kommt es zum ersten Wechsel in der Bestenseer Mannschaft. St. Hinze wird für T. Wille eingewechselt Insgesamt hatte unser Team nun mehr Spielanteile, was sicherlich auch an den ständigen Auswechselungen in der Groß Machnower Mannschaft und den damit verlorengegangenen Spielrhythmus zurückzuführen war.

Wenige Minuten nach Anpfiff der 2. Halbzeit kommt unser Team durch einen Sonntagsschuss von M. Seide zum Ausgleich. Kurz darauf erzielte M. Vincenz per Kopf sogar den Führungstreffer, dem ein toller Spielzug der Bestenseer Mannschaft mit einem finalen Heber durch R. Müller-Gruschwitz auf Vincenz vorausging.

Mit zunehmender Spielzeit werden Konditionsprobleme bei den Spielern unseres Teams immer deutlicher erkennbar. Abspielfehler mehren sich, das Spiel ohne Ball wird kaum noch durchgeführt. Da es der gegnerischen Mannschaft nicht anders geht, kommt es auf beiden Seiten weiterhin zu Einschussmöglichkeiten. Ein Tor von St. Hinze wird wegen Abseits nicht gegeben, M. Vincenz kann kurze Zeit später den Ball trotz aussichtsreicher Position nicht im Tor unterbringen.

Unser Team gewinnt zwar das insgesamt sehr fair von beiden Seiten geführte Spiel mit 3:2, muss aber konditionell und spielerisch noch einiges tun, damit das Saisonziel, ein einstelliger Tabellenplatz zu keiner Zeit der Saison in Frage gestellt wird.

Für Bestensee: Uwe Jänicke, Marius Seide, Stefan Glaß, Leon Paschke, Hendrik Jäckel, Denny Philipp, Marc Vincenz, Rajko Müller-Gruschwitz (56. Martin Reis), Sebastian Petrat, Erik Piesker, Tobias Wille (46. Stefan Hinze).

Trainer: Lutz Kerstan


 
07.04.2014        2. Herren
Unglückliche Niederlage
Obwohl man gestern beim Tabellenführer zu Gast war und man mit M. Vincenz einen wichtigen zentralen Mittelfeld-Spieler ersetzen musste, war Union Bestensee II über weite Strecken gleichwertig und bot die bisher stärkste Leistung in der Rückrunde. Dank der Motivationsansprache vom Trainergespann Röhler/Kerstan, war Union von Beginn an hellwach und setzte den Gastgeber mehrmals unter Druck. Trotzdem ging der Spitzenreiter mit 1:0 in Führung. Nach Fehlpass von St. Glass in der eigenen Hälfte, schalteten die Dahlewitzer blitzschnell um und schlossen den Konter erfolgreich zur Führung ab (10 Min.). Doch Bestensee war keineswegs geschockt. Die Abwehr (St. Glass, St. Hinze, D. Schloddarick, O. Balz) stand weiterhin kompakt und gewann viele wichtige Zweikämpfe. Zentral ackerten B. Balz, N. Flieger und H. Jäckel und setzten die "Außen" M. Hiller und N. Thäder, sowie Stürmer S. Petrat, immer wieder gekonnt in Szene. So war es ein ausgeglichenes Spiel und Bestensee sollte für die Mühe und die hohe Laufbereitschaft auch belohnt werden. Nachdem Union Dahlewitz in die eigene Hälfte gedrängt hatte, kamen diese zwar zum Befreiungsschlag, aber O. Balz konnte den herausgeschlagenen Ball abfangen und schlug ihn diagonal auf den, in den Strafraum startenden, 6er N. Flieger. Der herauslaufende Dahlewitzer Torwart wollte den Ball wegfausten, doch gewann N. Flieger das Duell per Kopf. Der Torwart stürzte und der abgelegte Kopfball landete vor den Füssen von N. Thäder, der den Ball volley nahm und ihn ins Dreiangel schoss. So ging es mit 1:1 in die Pause. Auch in der 2. Hälfte ackerten beide Teams bis zum umfallen und alles deutete eher auf ein Remis hin. Dennoch kamen die Gastgeber noch zum Siegestor, da sie vom Elfmeterpunkt erfolgreich waren. Nach einem Dahlewitzer Angriff wollte St. Hinze den Ball aus dem Strafraum schlagen. Da er aber einen Moment zu lang zögerte, schob sich der Stürmer zwischen ihn und den Ball, so dass er den Gegner und nicht den Ball traf. Bestensee warf nun alles nach vorne und wurde entweder vom (auf beiden Seiten - schwachen) Schiedsrichter, durch kuriose Abseitsentscheidungen gestoppt oder durch gute Paraden des Dahlewitzer Torwarts. Natürlich kam auch der Gastgeber noch zu einigen guten Möglichkeiten, doch hatte Bestensee an diesem Tag mit D. Jänicke einen starken Rückhalt.

Fazit: Insgesamt ein glücklicher Sieg für Dahlewitz. Dennoch braucht niemand die Köpfe hängen zu lassen. Denn wird in den nächsten Spielen auch so engagiert gespielt und gefightet (tolles Kopfballspiel, hohe Laufbereitschaft, sauber geführte Zweikämpfe), wird Bestensee II auch wieder Siege einfahren.

Für Bestensee II spielten: D. Jänicke, St. Glass, St. Hinze (85. Min. T. Wille), O. Balz, D. Schloddarick, H. Jäckel, N. Flieger, B. Balz, M. Hiller, N. Thäder, S. Petrat

Oli B.