Spielberichte

zurück zur Mannschaft

02.10.2016        AH
Punktspiel SG Großziethen - SV Union Bestensee 11 - 1
Wieder mein Dank an allen Anwesenden und meine Bitte haltet durch jetzt kann es wirklich nur noch besser werden!
Leider mussten wir das Spiel mit 8 Feldspielern antreten?...
Doch die Schmaach nahm erst seinen Lauf nachdem wir völlig Überaschend das 0:1 erziehlten. Der Gegner war noch beim Lachen über uns.
Es spielten: Uwe Jänicke, Guido Ehmke, Andreas Rohde, Martin Wilmanowski, Lutz Kerstan, Marcel Bergter, Kirko Brosinsky, Hannes Rohde, Michael Stenzel

LK.

 
25.09.2016        AH
3 Punktspiel: SV Union Bestensee - SV Teupitz/Groß Köris
Wieder eine Charakterleistung der Anwesenden Spieler die von Anfang an sehr Willig in die Partie gingen und am Ende auch verdient den Sieg feiern konnten. Sicherlich gab es zu viele Abstimmungsprobleme und Ungenauigkeiten. Was aber bei dieser Spielerflucktuation kein Wunder ist.
Es gibt noch viel zu verbessern.
Und es macht auch Spaß!!!

LK.

 
18.09.2016        AH
2.Punktspiel: RSV Waltersdorf - SV Union Bestensee 7:0
Charakterleistung

Kompliement an alle Anwesenden!!!

 
15.09.2016        AH
1. Punktspiel: Nicht belohnt
Leider hat sich die Mannschaft nach guter Leistung in Bestbesetzung nicht mit einem Sieg belohnen können. Drei entscheidene Fehler haben ihn verhindert, auch das können wir besser. Fazit: so gut können wir spielen wenn ALLE an Bord sind! Weiter so Männer!

Euer Trainer Lutz Kerstan

 
25.06.2010        AH
Halbfinale verloren
Als zweite Mannschaft nach Blau-Weiß Ragow hat SV Siethen das Kreis-Pokalendspiel der Ü 50-Altherrenfußballer erreicht. Die Siethener gewannen am Mittwochabend die Halbfinal-Begegnung bei Union Bestensee mit 4:1.

Das Endspiel findet am Sonntag im Rahmen der zentralen Meisterfeier des Fußballkreises Dahmeland in Siethen statt: Anpfiff: 13 Uhr.


g.r.

 
01.06.2010        AH
Heimerfolg gegen Ragow
Innerhalb von 5 Tagen trafen die Ü 50 Spieler unseres Vereins zum zweiten Mal auf die Ragower Oldies und konnten wiederum den Platz siegreich verlassen. Allerdings waren die Ragower dieses Mal ein ebenbürtiger Partner, der sich über weite Strecken des Spiels viele Möglichkeiten erarbeitete. Der nasse Kunstrasen machte den Ball sehr schnell, es waren also präzise Zuspiele gefragt.
Horsi Schneider erzielte mit einem sehenswerten Tor die Führung, die zugleich auch Pausenstand war. Nach der Pause versuchten es die Ragow vermehrt mit hohen Eingaben in den gegnerischen Strafraum. Bereits wenige Minuten nach Wideranpfiff hatten sie damit auch Erfolg und konnten durch J. Kupke ausgleichen. Dieses Tor schien den Gästen noch mehr Auftrieb gegeben zu haben, denn in der Folgezeit setzten sie unsere Abwehr, die an diesem Tage wenig koordiniert auftrat, immer wieder unter Druck.
Als sich Mitte der zweiten Halbzeit D. Wille mit in den Angriff einschaltete, nutzte er die sich ihm bietende Einschussmöglichkeiten und brachte unser Team wiederum in Führung. Die Ragower, an ihrer Spitze D. Schütte, gaben allerdings in der insgesamt sehr fairen Partie nicht auf und brachten das Streitgerät immer wieder gefährlich in die Nähe unseres Tores, dass wiederum durch H. Weigel dicht gehalten wurde.
Ein insgesamt glücklicher Erfolg für unsere Mannschaft.
Vorschau: Nächstes Pflichtspiel am 11.06.2010 in Trebbin.

g.r.

 
27.05.2010        AH
Ü 50 hat 2. Tabellenplatz gefestigt
Auf knöcheltiefem Rasengeläuf kam es nun endlich zur ersten Begegnung mit den Ragower Kontrahenten. Der Tabelle nach war es eine „leichte“ Aufgabe gegen den Tabellenletzten, der vor dem Spiel ganze drei Punkte aus 6 Spielen –und diese auch noch am grünen Tisch- bisher auf sein Habenkonto hatte. Unser Team reiste mit einem Wechselspieler und voller Optimismus an.

Vom Anpfiff weg spielten beide Mannschaften erst einmal „Sicherheitsfußball“. Nachdem man sich gegenseitig abgecheckt hatte, kam es auf beiden Seiten vermehrt zu Chancen, die entweder nicht zwingend zu Ende gespielt oder leicht vertan wurden. In der 18. Minute gingen die Gäste durch H.-D. Schneider in Führung. Bereits beim Gegenangriff sprang im Strafraum ein abgewehrter Ball unserem Doyen an die Hand, worauf sofort der Pfiff des Schiedsrichters folgte. Nachdem er mit 9 x 0,7 Meter-Schritten den Strafstoßpunkt bestimmt hatte, konnten die Ragower den Ausgleich erzielen. Wenige Minuten später wurde H.-D- Schneider wiederum im Strafraum glänzend angespielt und vollendete mit Übersicht zur 2:1 Führung, die bis zur Halbzeitpause nicht mehr in Gefahr geriet.

Nach der Pause spielten die Grün/Weißen insbesondere in der Abwehr sehr konzentriert und wehrten so die wütenden Attacken der Ragower regelmäßig ab. Auch das Umschalten auf Angriffsspiel klappte gut, allerdings haperte es wiederum am konzentrierten Abschluss der herausgespielten Chancen. Mitte der zweiten Halbzeit wurde Th. Rubenbauer in aussichtsreicher Position nach guter Vorarbeit von D. Balz angespielt. Ersterer fackelte nicht lange und netzte zum Endstand von 3:1 aus Bestenseer Sicht ein.

Fazit: Eine kämpferisch als auch spielerisch gute Leistung aller Beteiligten, obwohl das Auswechselkontingent sehr begrenzt war und der nichtgemähte Rasenplatz zusätzliche Körner beanspruchte.

Ausschau: Das nächste Spiel der Ü 50 findet am Montag, den 31.05.2010 in Bestensee statt. Anstoß ist 19:00 Uhr, Gegner ist wiederum die Mannschaft von Blau/Weiß Ragow (Rückspiel).

g.r.

 
20.05.2010        AH
Niederlage in Siethen
Eine vom Ergebnis her deutliche Niederlage mussten die Oldies des Vereins am gestrigen Abend mit nach Hause nehmen. Dabei sah es bis Mitte der 2. Halbzeit nicht danach aus. Die Siethener, die in dieser Partie einen spielerisch stärkeren Eindruck als in der 1. Halbserie in Bestensee hinterließen, waren im letzten Drittel wesentlich konzentrierter und energischer, so dass letztendlich ihr Erfolg, wenn auch nicht in der Höhe, in Ordnung geht.
Allein 6 hochkarätige Chancen in der 1. Spielhälfte für unsere Mannschaft wurden gezählt. Eigentlich hätte man in dieser Phase sich deutlich vom Gastgeber absetzen können. Ein ähnliches Bild sahen die Zuschauer noch zu Beginn der 2. Halbzeit.
In der 40. Minute geht Siethen nach einer Standardsituation durch einen raffiniert getretenen Ball in Führung. Torwart Th. Weigel, der wieder eine starke Partie bot, war auch in diesem Spiel eine verlässliche Mannschaftsstütze.
Mit zunehmender Spielzeit ließ dann allerdings die Konzentration im Abwehrverhalten nach. Zwei absolut verhinderbare Tore bekamen wir daraufhin noch eingenetzt!

Für Bestensee spielten: Th. Weigel, Th. Rubenbauer, U. Hübner, H. Busch, A. Hennig, D. Balz, D. Heinze, H.-D- Schneider und H. Rothe.

g.r.