Spielberichte

zurück zur Mannschaft

17.12.2017        E1-Junioren
E1 - Vorrunde der Hallenkreismeisterschaft
Sonntag, 17.12.2017, 11:30-13:30 Uhr
Futsal, 10 Min.

BSC Preussen 07 III : Grün-Weiß Union Bestensee I 0:2

Ein hochverdienter Sieg unserer Mannschaft, hier wären auch
noch mehr Tore möglich gewesen. Unsere Abwehr hatte die
gegnerischen Angreifer unter Kontrolle.

Tore: Finn-Luca (4.Min.), Tim-Thorben (7. Min.)

SG Großziehen I : FSV Eintracht Königs Wusterhausen 5:0

FSV Luckenwalde II : BSC Preußen III 3:1

Grün-Weiß Union Bestensee I : SG Großziethen 0:2


Unser Team setzte Großziethen am Anfang gut unter Druck und
konnte sich sogar 3 Chancen erarbeiten. Leider hielten wir uns
dann nicht an den Matchplan und ließen dem starken Gegner
dann zentral viel zu viel Platz, was der spätere Turniersieger
dann auch gewohnt sicher ausnutzte. Vor dem 0:2 spielten wir
einen kurzen Pass am eigenen Strafraum und verloren unnötig
den Ball. Niclas zeigte im Tor mehrere gute Paraden.

FSV Eintracht Königs Wusterhausen : FSV Luckenwalde II 1:0

BSC Preussen 07 III : SG Großziehen I 0:5

FSV Luckenwalde II : Grün-Weiß Union Bestensee I 3:1


Luckenwalde wirkte frischer, zweikampfstärker und zeigte deutlich
mehr Willen und gewann dieses Spiel völlig verdient. Unsere Jungs
standen defensiv nicht so gut und ließen KW immer wieder durch
marschieren. Beide Mannschaften machten jeweils ein schönes
Kopfballtor nach Eckball. Ole brachte unsere Ecke gut rein und
Finn-Luca nickte zum 3:1 Ehrentreffer ein.

Tor: Finn-Luca (9. Min.)

FSV Eintracht Königs Wusterhausen : BSC Preussen 07 III 2:1

SG Großziethen : FSV Luckenwalde II 0:0

Grün-Weiß Union Bestensee I : FSV Eintracht Königs Wusterhausen 1:0


Wir starteten recht gut in die Partie und konnten in der 4. Minute
durch Finn-Luca in Führung gehen. Danach stellten wir das spielen
fast ein und KW hatte deutlich mehr vom Spiel. Glücklich hielten
wir die Führung fest und sicherten uns dadurch noch den 3. Platz.

Fazit:
Bei unserem letzten Turnier in diesem Jahr fehlte uns heute die
Frische, man hatte das Gefühl die Jungs waren müde. Wir folgten
selten dem trainierten oder besprochenen und zeigten nicht
den Willen, den man braucht um gegen gute Gegner mehr
herauszuholen. Hin und wieder konnten mal gute Einzelaktionen
oder Spielansätze bewundert werden, alles in allem blieb unsere
Mannschaftsleistung heute aber deutlich unter unseren
Möglichkeiten.

Team:
Niclas (1 - TW - C), Finley (2 - IV / ZM), Nick (4 - IV), Lukas
( 5 - IV), Kilian (6 - LV), Christoph (7 - ST), Finn-Luca (8 - ST),
Henning (9 - RV), Ole (10 - RV / ZM), Tim-Thorben (13 - ZM)

Grün-weiß-Bestensee, Grün-weiß-Bestensee, ole-ole-ole!!!
Text: David Gehlhaar

 
02.12.2017        E1-Junioren
Spannendes Hinrunden-Finale am Todtnitzsee!
Samstag, 2.12.2017, 10:30 Uhr

Grün-Weiß Union Bestensee I : BSC Preussen 07 II 2:4 (1:2)


Bei kalten Temperaturen trafen sich der Erst- und Zweitplatzierte
heute zum entscheidenden Match um Platz 1.
Da beide Teams nicht mehr von Platz 2 zu verdrängen waren,
waren sie bereits vor dem Spiel sicher für die Kreisliga-Rück-
runde qualifiziert.
Unser Kunstrasen war gut bespielbar und es entstand ein
schnelles und spannendes Spitzenspiel. Unsere Jungs kamen
sehr gut in die Partie und hatten anfangs leicht mehr Ballbesitz.
In der 4. Minute dann der "Donnerschlag", Eckball Ole und
Tim-Thorben trifft per perfektem Kopfball direkt ins rechte
Angel - TOOOR! 1:0. Das gab uns mehr Selbstbewusstsein
und der letzte Respekt wurde abgelegt. In der 9. Minute
verloren wir in der Offensive den Ball und wurden ganz
schnell ausgekontert. Der schnelle Preusse lief nach gutem
Steilpass alleine auf Niclas zu, der ist zwar noch dran, aber
der Ball schlug im linken Angel mit Metallkontakt ein - 1:1.
Nun entwickelte sich ein tolles Fussballspiel, beide Teams
knieten sich fair, aber mit vollem Einsatz ins Spiel und
kamen beide zu guten Chancen. Finn-Luca trifft den rechten
Pfosten - Ole kommt zum Nachschuss - knapp. Preussen
startete immer wieder blitzschnelle Konter und unsere Abwehr
musste oft an die Schmerzgrenze gehen. Preussen kam zu
mehreren gefährlichen Eckbällen, Union war aber auch gut
im Spiel und hatte seine Chancen. In der 23. Minute zu einem
sehr ungünstigen Zeitpunkt, erzielen die Gäste wieder nach
Konter die 1:2 Führung. Das tat weh... Wir wussten wir
brauchten einen Sieg, um an Ihnen vorbeizuziehen und
einige Köpfe gingen deutlich nach unten. Halbzeit.
In der 2.Hälfte startete unsere Mannschaft jedoch wieder voll
motiviert und wollte ein kleines Wunder schaffen. Doch in der
29. Minute Eckball der Preussen - Kopfball - TOR! - 1:3.
Dieser schöne Treffer war gefühlt die Entscheidung, doch
kämpften sich die Unioner noch mal zurück ins Match und
kamen zu ihren Chancen. Leider konnten wir in dieser Phase,
keine Chance verwerten und mussten weiterhin auf die
schnellen Gegner aufpassten, die ebenfalls versäumten "den
Sack zu zu machen". In der 38. Minute erzielte der agile
Finn-Luca das 2:3 und nun wurde es noch einmal richtig
spannend. Es gab viele schöne Zweikämpfe und Laufduelle
und unser Team zeigte zum Teil auch ein schönes Passspiel.
In der Schlussminute konnte sich der BSC dann doch noch
mal gegen unseren starken Torwart durchsetzen und erzielte
das 2:4 und entschied damit das Spiel.
Ein schönes Fussballspiel beider Teams, wir freuen uns auf
das morgige Wiedersehen bei unserem gutbesetzten Hallen-
turnier.

Wir gratulieren dem BSC Preussen 07 II zum
H e r b s t m e i s t e r - T i t e l !

Unsere Jungs sahen beim 9-Meterschiessen wieder richtig
gut aus und nachdem die Enttäuschung verarbeitet war
sangen sie wieder: " VIZEMEISTER!, VIZEMEISTER!

Fazit:
Ein tolles Spiel, beide Trainer wünschen sich solche Duelle
an jedem Wochenende und freuen sich auf die kommenden
Duelle. Unser Team kann aus solchen Spielen lernen, gegen
so einen starken Gegner sind es Kleinigkeiten in Offensive
und Defensive, die ein Spiel entscheiden. Auf die "Kleinig-
keiten" werden wir im Training eingehen, letztlich waren wir
ein gleichwertiger Gegner und alle Zuschauer sahen ein
spannendes Match.

Team:
Niclas (1 - TW - C), Finley (2 - IV), Florian (3 - LV / LM ),
Nick (4 - IV), Lukas ( 5 - RV), Kilian (6 - LV), Christoph (7 -
RM / RM), Finn-Luca (8 - LM / RM), Henning (9 - RV), Ole
(10 - RM / ZM), Tim-Thorben (13 - ZM)

Grün-weiß-Bestensee, Grün-weiß-Bestensee, ole-ole-ole!!!
Text: David Gehlhaar

 
25.11.2017        E1-Junioren
E1 - Wasserschlacht bei Grossziethen!
Samstag, 25.11.2017, 10:00 Uhr
SG Grossziethen IV : Grün-Weiß Union Bestensee I 0:17 (0:7)


Beim morgendlichen Blick aus dem Fenster und dem nach-
folgenden Check des Regenradars, war für mich erst einmal
fragwürdig ob wir heute spielen können... Durchgehender
starker Regen bei 5 Grad sorgte für sehr unangenehme Nässe
und einen "spannenden" Rasenplatz mit toller ''Gästepfütze"...
Aber auch solch ein Wetter will mal bespielt werden und unsere
Jungs machten das Beste draus und zeigten trotz widriger
Wetterverhältnisse ein gutes Spiel.
Wir brauchten 2-3 Minuten um ins Spiel zu finden, übernahmen
aber nach der ersten Chance der Heimmannschaft, so langsam
die Kontrolle des Spiels. Das erste Tor war wichtig um die
Weichen zu stellen, es erzielte Tim-Thorben in der 7. Minute.
Wir vergaben einige gute Chancen entweder durch zu schwachen
Abschluss, oder fehlendem Auge für den besser positionierten
Mitspieler, bevor Ole in der 12. Minute sicher zum 0:2 einnetzte.
Nach einem Eckball von Finn-Luca, konnte Florian zum 0:3
einschiessen. Der erste wirklich harte Schuss schlug von Finn-
Luca geschossen zum 0:4 ins rechte Eck ein. Das 0:5 war schön
herausgespielt, Ecke von Chris flach auf Luke, der legt flach in
die Mitte und Tim-Thorben trifft flach ins rechte Eck. In der 25.
Minute passte Kilian, der heute gut spielte und vorher schon
gute Abschlüsse zeigte auf Christoph - 0:6. Eine Minute später
dreht sich Christoph mit dem Ball um den Gegner und trifft mit
links zum 0:7 Halbzeitstand. Wir konnten viel loben und
nahmen uns vor weiterhin viele Tore zu erzielen. Als wir wieder
im Regen auf dem Platz standen pfiffen wir laut um den Schiri
und Gegner auch wieder aus den Kabinen zu locken... ;-)
In der zweiten Hälfte lief die Torproduktion dann so richtig an...
28. Minute Christoph spielt auf Tim-Thorben - TOR! - 0:8.
Eine Minute später schickt Florian Christoph - TOR! - 0:9. Kurz
danach verdreht sich Christoph ohne Gegnereinwirkung das
linke Knie und wird von mir Richtung Kabine getragen, so das
ich ein paar Tore verpasste. Sein Knie scheint aber, wie zuerst
befürchtet nicht schwer verletzt zu sein. In der 37. traf erneut
Tim-Thorben, in der 38. Florian, 42. und 44. Finn-Luca - 0:13.
Nach einem rüden Foul an Kilian, bekamen wir einen 9-Meter
zugesprochen, den Finley sicher ins rechte Eck einschoss. Nur
eine Minute später traf Finn-Luca mit sehenswertem Schuss
zum 0:15, bevor Ole in der 47. zum 0:16 traf. Den Schluss-
punkt setzte Florian, sein guter Schuss wurde leicht abgefälscht
und schlug im rechten Dreiangel zum 0:17 - Endstand ein.

GLÜCKWUNSCH JUNGS! Wettertaufe bestanden. :-)

Bis morgen sind wir nun wieder
Spitzenreiter, Spitzenreiter, he, he! ;-)

Fazit:
Unabhängig vom verdient hohen Ergebnis, sahen wir von
unserer "11" einen fairen, aber bissigen Körpereinsatz und
gutes Stellungsspiel, was zumeist zu gewonnen Zweikämpfen
führte. Schöne Pässe setzten unsere Spieler immer wieder gut
in Szene und auch der eigene Torwart wurde gut eingebunden.
Alle Abwehrspieler (Nick, Luki, Finley, Kili und Henning) zeigten
heute ein starkes Spiel, unser Kapitän Nici hatte zwar relativ
wenig zu tun, spielte aber gut mit und rettete stark, wenn er
gefordert war. Im Angriff spielten wir effektiv und zeigten eine
gute Durchschlagskraft. Die Jungs haben sich dem nasskalten
Wetter gestellt und eine gute Leistung abgerufen - weiter so.
Der gestrige Teamabend hat anscheinend motivierend gewirkt.

Auf dem Nachbarplatz spielte witziger Weise unsere E2 gegen
die E2 der SG und verlor knapp mit 2:1. Die letzten 5 Minuten
feuerten wir sie lautstark an und sorgten für Heimspiel-
Atmosphäre. :-)

Team:
Niclas (1 - TW - C), Finley (2 - IV / ZM), Florian (3 - LV / LM ),
Nick (4 - IV), Lukas ( 5 - RV), Kilian (6 - LV / LM), Christoph
(7 - ZM / RM), Finn-Luca (8 - LM), Henning (9 - RV / RM),
Ole (10 - RM / IV), Tim-Thorben (13 - ZM / RM)

Grün-weiß-Bestensee, Grün-weiß-Bestensee, ole-ole-ole!!!

Text: David Gehlhaar

 
18.11.2017        E1-Junioren
E1 - stark verbessert!
Samstag, 18.11.2017, 10:30 Uhr

Grün-Weiß Union Bestensee I : SG Schulzendorf 9:0 (4:0)


Aufgrund der in dieser Runde erstmals sehr kalten Temperaturen,
waren wir froh das wir die Anstosszeit von 9:00 auf 10:30 Uhr
legen konnten und hatten so recht gute Platzverhältnisse auf
unserem "abgearbeiteten" Kunstrasen. Unsere Jungs waren
heute endlich mal wieder vom Anpfiff an sehr präsent, wach
und zweikampfstark. Wir entwickelten ein gutes Passspiel und
dominierten zunächst den doch deutlich jüngeren Gegner
(2*2007, 3*2009, Rest 2008er). In der 2. Minute spielte Finn-
Luca einen schönen Pass auf Florian, der zum Schuss kam.
Der Gäste-Keeper konnte noch abwehren, allerdings direkt
vor die Füße von Tim-Thorben, der zur Führung einschoss.
Florian nutzte als nächstes seinen zweiten Fernschuss mit
seinem schwächeren rechten Fuss, zum 2:0 (8. Min.). Sein
Schuss schlug ins linke Eck ein und er schoss mal wieder als
Linksverteidiger sein Tor. Nach einigen nicht genutzten
Chancen stand Ole genau richtig und konnte einen Abpraller
im Netz unterbringen (3:0 - 15. Min.). Vorher hatte Christoph
auf Finn-Luca gepasst, der knapp am Keeper scheiterte.
5 Minuten später setzte sich Ole rechts gut durch und schoss
den Ball sehenswert ins linke Eck (4:0 - 20.Min).
Unsere Abwehrspieler stellten den Gegner zumeist sehr gut
zu und gingen zielgerichtet zum Ball. Dadurch gewannen wir
viele Duelle. Wir spielten zum Teil auch sehr gute Pässe, vor
allem wurde auch mal der einfache Ball gespielt und der
Torwart mit eingebunden. Zur Halbzeit waren wir heute sehr
zufrieden, wir hatten uns mehrere Chancen herausgespielt,
den Ball laufen lassen und dem Gegner eigentlich keine
Chance gelassen.
In der zweiten Hälfte fand ich entgegen dem Ergebnis
Schulzendorf deutlich besser, sie störten uns mehr und kamen
auch häufiger in unsere Hälfte. Dies verschaffte uns aber auch
mehr Platz und unser Team spielte in diesen Räumen gut auf.
In der 29. Minute segelte ein Einwurf von Henning in den Straf-
raum und Christoph stand richtig, traf den Ball zwar nicht
richtig, aber doch zum 5:0 ins Tor. Danach verloren wir ein
wenig den Faden und das Spiel wurde irgendwie etwas
chaotischer. In der 37. Minute dribbelte sich Henning mit
einem guten Solo in den gegnerischen Strafraum. Sein Schuss
wurde vom eigenen Mitspieler vor dem linken Toreck geblockt
und landete bei Finn-Luca, der sich nun nach vielen guten
Zuspielen, auch in die Torjägerliste eintrug. Nur 2. Minuten
später nutzte Tim-Thorben die Lücke die sich vor ihm auftat
und schoss eiskalt wie das Wetter, flach ins linke Eck (7:0 -
39. Min.). Nun hatten wir wieder ein deutliches spielerisches
Übergewicht und durften in der 43. Minute erneut jubeln, Ole
spielt einen schönen langen Ball in die Tiefe, Florian legt ab,
Tim-Thorben zieht ab - TOR! (8:0). Den umjubelten letzten
Treffer erzielte der nun im Sturm eingesetzte "Abwehrboss"
Finley, der sich erst schön mit dem Körper durchsetzte und
dann knallhart abschloss. Der gute Gästekeeper war zwar
noch dran, aber er lenkte den Ball nur noch mit den Finger-
spitzen an die Unterlatte, drin - TOR (9:0 - 50. Min.). Grosses
Lob an unsere Mannschaft, heute wurde von allen eine gute
Leistung abgerufen und vieles umgesetzt was wir besprochen
und trainiert haben.
GLÜCKWUNSCH JUNGS!

Bis morgen sind wir nun wieder Tabellenführer. ;-)

Fazit:
Wie schon oben beschrieben, waren wir heute viel wacher und
aufmerksamer als zuletzt, stellten den Gegner gut zu und
spielten uns gute Chancen heraus. Die Abwehrspieler und
auch unser Torwart lösten die Situationen zumeist spielerisch
und sicher und so blieben wir zumeist im Ballbesitz.
Im Angriff wurden oft die richtigen Entscheidungen getroffen.
Wir sind zufrieden, da wir eine klare Steigerung zu dem letzten
Spiel gesehen haben.

Team:
Niclas (1 - TW - C), Finley (2 - IV / LM), Florian (3 - LV / LM ),
Nick (4 - IV), Lukas ( 5 - RV / LM), Kilian (6 - LV), Christoph
(7 - LM / ZM), Finn-Luca (8 - LM / RM), Henning (9 - RV),
Ole (10 - RM / IV), Tim-Thorben (13 - ZM)

Grün-weiß-Bestensee, Grün-weiß-Bestensee, ole-ole-ole!!!

Text: David Gehlhaar

 
11.11.2017        E1-Junioren
Puh
Samstag, 11.11.2017, 9:30 Uhr

SpG Niederlehme / Wernsdorf : SV Grün-Weiß Union
Bestensee I 2:3 (1:1)

Trotz Kälte und feuchtem Boden hatten wir Glück mit dem
Wetter und freuten uns auf das heutige Auswärtsspiel.
Es entwickelte sich ein spannendes Spiel auf Augenhöhe und
die Gastgeber zeigten uns vor allem in Hälfte 1, oftmals
unsere Grenzen auf. Wir kamen mal wieder nicht so präsent
in die Anfangsphase des Spiels und schenkten viele Lauf-
duelle und Zweikämpfe her. Ein schneller Konter über den
starken Kapitän der Hausherren, über unsere linke Seite, ein
Pass in die Mitte und zack, lagen wir nach 7 Minuten 1:0
zurück. Wir wirkten weiterhin verunsichert, standen oft zu
weit vom Gegner weg und es versprangen uns viele Bälle,
wurden aber auch gut zugestellt. Gerade die Laufwege
ohne Ball, waren oftmals zu vorhersehbar und so konnten
wir kaum eine Torchance kreieren. Niederlehme / Weindorf
setzte uns immer wieder unter Druck und kam zu gefühlten
12 Eckbällen, bei denen wir öfters Glück hatten, dass die
guten Flanken an Freund und Feind vorbeisegelten. In der
18. Minute setzten wir uns über unsere rechte Seite einmal
durch und kamen endlich mal durch Tim-Thorben zu einem
Schuss auf das Tor, der Keeper konnte nur abklatschen und
Florian stand goldrichtig und staubte zum 1:1 ab. TOOOR!
Dies ermutigte unsere Jungs, das Spiel wurde offener und
beide Mannschaften hätten durchaus noch ein Tor erzielen
können.
In der Halbzeit versuchten wir klare Worte zu finden, um die
Kritikpunkte anzusprechen und die 11 Jungs neu zu motivieren.
Nun entwickelte sich ein anderes Match, endlich gingen die
meisten Spieler zielgerichtet zum Ball, wir gewannen deutlich
mehr Zweikämpfe und erspielten uns schon in den ersten 5
Minuten mehr klare Torchancen, als in der ersten Hälfte. So
konnten wir bereits 3 Minuten nach Wiederanpfiff jubeln, als
Tim-Thorben mit einem tollen Pass Finn-Luca rechts schickte
und dieser für Ole in die Mitte auflegte, der den Ball ins Netz
spitzeln konnte. TOOOR! 1:2! Doch der Gegner steckte nicht
auf und kam schon 3 Minuten später wieder stark über ihre
rechte Seite - Flanke - Direktabnahme - 2:2. In der Folgezeit
war es ein sehr spannendes Match, wir hatten nun etwas mehr
vom Spiel, konnten aber einige klare Torchancen nicht ver-
werten. Es gab nun leider einige Diskussionen, über die eine
oder andere Schiedsrichter-entscheidung und über unschöne
Wörter-"Attacken" der Gastgeber-Kinder. In der 37. Minute
durften wir dann jubeln, abermals spielte unser Assist-König
Tim-Thorben einen tollen Pass auf Ole, der auf und davon
war und flach zum 2:3 traf. Die letzten 13 Minuten waren
nichts für schwache Nerven, beide Teams hatten durchaus
noch Chancen, um 2-3 weitere Tore zu erzielen, doch
unsere Jungs fighteten bis zum Abschluss und sicherten
sich die 3 Punkte. Damit übernehmen wir bis morgen die
Tabellenführung und schauen was unsere Freunde vom
BSC Preußen morgen abliefern.

So ein Spiel wie heute muss man halt auch erstmal gewinnen.
Glückwunsch ans Team! A U S W Ä R T S S I E G !

Fazit:
Die Gastgeber hatten sehr schnelle und technisch gute Spieler
in ihren Reihen, die auf dem feuchten Rasen selbst unseren
schnelleren Jungs teilweise einfach davon rannten.
Unser Zweikampfverhalten liess vor allem in den ersten 25
Minuten zu wünschen übrig. Als unsere Defensive in Halbzeit 2
deutlich enger stand und wesentlich ballorientierter verteidigte,
konnten wir die Angriffe besser unterbinden und auch besser
ein eigenes Passspiel aufziehen. In unserer besten Phase,
zeigten wir dann eine ungewohnte Abschlussschwäche, können
aber letztlich sehr glücklich sein, den knappen Sieg über die Zeit
gebracht zu haben. Heute sah man sehr viele Punkte, die uns
momentan zu einem Spitzenteam fehlen und die Trainings-
motivation erhöhen sollte. Dennoch haben wir tollen Charakter
gezeigt und letztlich die Punkte mitgenommen.

Team:
Niclas (1 - TW - C), Finley (2 - IV), Florian (3 - LM ), Nick (4 -
RV), Lukas ( 5 - LV / ZM), Kilian (6 - LV), Christoph (7 - LM /
ZM), Finn-Luca (8 - LM / RM), Henning (9 - RV), Ole (10 - RM /
ZM ), Tim-Thorben (13 - ZM)

Grün-weiß-Bestensee, Grün-weiß-Bestensee, ole-ole-ole!!!

Text: David Gehlhaar

 
05.11.2017        E1-Junioren
Heute haben wir alle gewonnen beim FUNiño-Festvial
Heute nahmen wir mit zwei Teams der E1- Junioren am
FUNiño-Festvial der SG Großziethen teil. Organisiert
wurde das Turnier von der Fußballschule des Bundesligsten
Hannover 96 und der Vollspann-Fußballschule. Gespielt
wird FUNiño auf einem etwa 32 x 25 Meter großem
Feld mit vier Minitoren und zwei 3er-Teams plus max. zwei
Auswechselspielern. Tore können nur innerhalb der 6-Meter
Torschusszone auf eines der beiden Tore in der gegnerischen
Hälfte erzielt werden. Nach jedem Tor wird mit den Aus-
wechselspielern rotiert. Führt eine Mannschaft mit mehr als
drei Toren, darf der Gegner bis zur erneuten Verkürzung der
Tordifferenz im 4 gegen 3 weiterspielen. FUNiño soll so dabei
helfen die technischen Fertigkeiten und die Wahrnehmung
jedes einzelnen Spielers zu schulen. Zudem werden die
Antizipation von Spielsituationen sowie die Spontanität,
Phantasie und Kreativität gefördert und entwickelt.

Insgesamt nahmen achtzehn U11-Mannschaften am
Festival teil. Gespielt wurde immer gleichzeitig auf
insgesamt neun Feldern, auf die die Teams zunächst
zufällig gelost wurden. Nach jeder 8-minütigen Spielrunde
stieg das Siegerteam einen Platz auf und das Verliererteam
einen Platz ab, so dass man mit Zunahme der „Spieltage“
auf immer gleichstärkere Teams traf. Unsere beiden Teams
wurden im Vorfeld von einem Zufallsgenerator ausgelost.
In Team 1 spielten Ole-Thies (10), Henning (9), Nick (4),
Finn-Luca (9) und Florian (3) und in Team 2 Niclas (12),
Lukas (5), Finley (2), Kilian (6) und Tim-Thorben (13).

Beim FUNiño-Festvial der SG-Großziethen gab es keinen
Gewinner. Heute haben alle gewonnen - vor allem an viel
Erfahrung. FUNiño hat sich als interessante Alternative
erwiesen und wird uns in der Trainingsarbeit mit Sicherheit
weiter begleiten. Beim 3 gegen 3 ist jeder Spieler in jeden
Angriff eingebunden, aber auch beim Verteidigen. Gerade
im Spielaufbau hat man gesehen, dass wir noch Nachhol-
bedarf im Freilaufen und Anbieten auf engstem Raum
haben. Auch Überzahlsituationen müssen wir in Zukunft
noch stärker trainieren. Hier fehlte uns häufig die nötige
Übersicht und Cleverness vor dem Tor. Für das erste Mal
unter Wettkampfbedingungen haben unsere Jungs das
aber trotzdem schon sehr gut gemacht und sich vor allem
schnell mit den neuen Regeln arrangiert, was vielen
anderen Teams deutlich schwerer fiel. Jedes Kind durfte
sich zum Abschluss über eine Goldmedaille freuen.
Ach ja, einen Pokal haben wir trotzdem noch bekommen.
Tom, heute zuständig für unser Team 2, wurde als Vorbild
mit dem Trainer-Fairnesspokal des Veranstalters geehrt.

Text: Dr. Danny Pająk

 
21.10.2017        E1-Junioren
Testspiel mit 3 Hälften!
Samstag, 21.10.2017, 10:30 Uhr
SV Grün-Weiß Union Bestensee I - FC Viktoria Jüterbog I 6:2


Zum Ferienbeginn empfingen wir heute die Gäste aus Jüterbog,
zu einem Testspiel auf Augenhöhe. Wir spielten 3 * 20 Minuten
und ohne Schiedsrichter. Die Kids durften fair und selber ent-
scheiden, die Trainer sollten auf ihrer Seite nur einschreiten,
wenn es Klärungsbedarf geben sollte. Dies klappte wieder
einmal sehr gut, es entwickelte sich ein spannendes,
umkämpftes und vor allem sehr faires Spiel. :-)
Im ersten Drittel starteten wir wie die Feuerwehr und gingen
gleich in der ersten Minute, durch einen strammen Schuss
von Ole in Führung. Wir kontrollierten nun die Partie und
zeigten viele gute Ansätze, auch wenn nicht jeder Pass ankam,
trafen die Spieler häufig die richtige Entscheidung. In der 5.
Minute spielte Tim-Thorben einen feinen Pass auf Finn-Luca
der umgehend, prima auf Christoph weiter spielte. Dieser war
nun alleine vor dem Tor der Gäste und schob den Ball ruhig
ins rechte Eck - 2:0. Nun sicherten sich die Gäste mehr Spiel-
anteile und kamen auch zu einigen Chancen. Dabei vereitelte
unser Captain Niclas einige davon mit guten Paraden und
eröffnete oftmals schnell, flach und mit gutem Auge unsere
Gegenangriffe.
In der kurzen Pause motivierten wir die Jungs, sich auch ruhig
öfters mal im 1 gegen1 etwas zuzutrauen und bekamen
danach, vor allem von Ole sehenswerte Dribblings zu sehen.
Das zweite Drittel wirkte auf mich relativ ausgeglichen, wir
wirkten leicht überlegen, liessen den Gegner aber doch immer
mal wieder zu Torchancen kommen. In der 28. Minute schlug
unsere Nummer 8 mal wieder zu und schoss sehenswert zum
3:0 ein. Kurz darauf wurde er in die Abwehr "delegiert",
rutschte aus und musste humpelnd und mit starken Schmerzen
ausgewechselt werden. Wir kümmerten uns um den Verletzten,
der aber zum 3. Drittel glücklicherweise wieder auflaufen wollte
und durfte. In dieser "Behandlungspause" hat unser Trainer-
Team den Anschlusstreffer verpasst...
Still und "heimlich" einigten sich nämlich die Kinder ganz ohne
Schiri auf einen Handneunmeter, der erfolgreich verwandelt
wurde.
Das letzte Drittel startete mit einem famosen Abschluss von
Tim-Thorben, der das Leder gnadenlos in die linke Ecke
hämmerte - 4:1. Ab der 45. Minute fiel unser Team in eine
recht schläfrige und lauffaule Phase und kassierte folgerichtig
in der 47. das 4:2. Nun wirkten wir weiterhin relativ unsortiert,
ließen dem Gegner viele Räume und vernachlässigten die
Abwehr-(zusammen-)Arbeit. Jüterbog erspielte sich nun wieder
einige Chancen und man musste als Zuschauer befürchten, das
wir die klare Führung noch herschenken würden...10 Minuten
liefen wir oft hinterher, kamen nicht mehr richtig in die Zwei-
kämpfe und kamen nur zu wenigen Entlastungsangriffen.
Zum Glück für uns scheiterten die Gäste nun mehrfach beim
Abschluss und konnten selbst beste Chancen nicht vollenden.
Niclas hielt auch in dieser Phase mal wieder richtig stark. Kurz
vor dem Abpfiff beendeten unsere Jungs das Zittern mit zwei
tollen Toren. Erst traf wieder einmal Tim-Thorben mit einem
gekonnten Schuss an die Unterlatte (58. Min.) und eine Minute
später wurde Ole schön freigespielt und lupfte den Ball ganz
stark über den rauslaufenden Keeper in die Maschen.
Erfolgreiches Heimspiel in einem sehr fairen Test, das hat den
vielen Zuschauern Spaß gemacht.

Fazit:
Für unsere Testspiele suchen wir starke Gegner, die unseren
Jungs volle Leistung abfordern. Jüterbog war heute ein gleich-
wertiger Gegner, wir wirkten zwar unter dem Strich leicht
überlegen, liessen aus meinen Augen aber eindeutig zu viele
Chancen der Gäste zu. Andererseits war in den entscheidenden
Momenten dann doch wieder ein Abwehrbein oder unser
Torwart da und sicherten unter dem Strich das vielleicht
etwas zu deutliche Ergebnis.
Positiv bewerte ich das die Jungs mehr miteinander reden,
oftmals die richtigen Entscheidungen treffen und als Team
aufgetreten sind.

Team:
Niclas (1 - TW - C), Finley (2 - IV), Florian (3 - LV / ST),
Nick (4 - RV), Kilian (6 - LM / LV), Christoph (7 - ST / ZM / RV),
Finn-Luca (8 - ST / RV), Ole (10 - RV / ST / ZM ), Tim-Thorben
(13 - ZM / ST)
Heute fehlte uns Penni und Lukas.

Grün-weiß-Bestensee, Grün-weiß-Bestensee, ole-ole-ole!!!

Text:
David Gehlhaar

 
15.10.2017        E1-Junioren
SV Grün-Weiß Union Bestensee I - SG Südstern Senzig 19:0 (13:0)
Sonntag, 15.10.2017, 9:00 Uhr

Heute durften wir am Sonntagmorgen, bei richtig gutem
Sommerwetter antreten und gingen als klarer Favorit in
die Partie. Wir nahmen uns vor weiterhin unser Passspiel
zu entwickeln und als Team sehenswerte Aktionen zu
kreieren. Gleich in der ersten Minute gingen wir durch
Finn-Luca in Führung. Einige unserer Spieler wirkten in
der Folgezeit noch etwas schläfrig, vielleicht lag es ja an
der frühen Anstosszeit. In der 8. Minute vollendete
Florian aus 6m hart zum 2:0. Nur eine Minute später
spielte Ole einen guten Pass auf Finn-Luca, der den Ball
schön am Torwart vorbei für Florian auflegte - 3:0. In
der 11. Minute setzte sich Finn-Luca alleine durch und
traf platziert in die rechte untere Torecke. Nun fielen die
Tore im Minutentakt und es gab auch gute Pässe zu sehen.
In der 12. Minute köpfte Tim-Thorben, nach Flanke von
Henning toll zum 5:0 ein. 13. Minute - Ole setzt sich durch
und trifft sicher. 14. Minute - scharfe Hereingäbe von Kilian
- Eigentor - 7:0. In der 15. spielt Henning auf Tim-Thorben,
der auf Lukas - 8:0. In der 16. darf Ole abziehen - Tor. In
der 19. kann sich Tim-Thorben den Ball in Ruhe zurecht-
legen und schlenzt ihn sehenswert ins linke Dreiangel - 10:0.
20. Minute - Eigentor - 11:0. Kurz darauf nimmt Christoph
den Ball toll an und hämmert ihn unter die Querlatte, ein
schönes Tor. Den Abschluss der 1. Halbzeit macht Finn-Luca,
in der 22. Minute, nach gutem Passspiel des Teams, vollendet
er sicher - 13:0. Eine sehr effektive Hälfte mit guter Leistung,
nach schläfrigem Einstieg.
26. Minute Tim-Thorben zieht ab 14:0. In der 30. Minute
flankt Kilian sehenswert in die Mitte, wo Finn-Luca den Ball
schön und direkt einnetzt 15:0. In der 34. spielt Flori von
hinten links einen tollen Pass auf Finn-Luca der den Ball nur
kurz am Torwart der Gäste vorbeispitzelte - 16:0. Zwei Min.
später schlägt Ole eine gute Ecke die Finn-Luca toll mit
Kopf/Schulter/Nacken ins Tor befördert und in der 44. tankt
sich Finn-Luca alleine durch - 18:0. In der Schlussminute
trifft Tim zum 19:0 Endstand.
In der zweiten Hälfte konnten wir nicht mehr so optimal
unser Passspiel aufziehen und verloren öfters die Zuordnung.
Deshalb war ich trotz weiterer Tore, oftmals ziemlich
unzufrieden. Da geht mehr. Sorry für meine lautstarke Kritik.
Respekt an den Gegner, der bis zum Ende fair und tapfer
dagegen gehalten hat.
Danke an Matthias Sperling, der kurzfristig für den verletzten
Danny Pajak (Gute Besserung!) als Schiedsrichter einsprang
und fehlerfrei pfiff.

Fazit:
Als Trainer ist man sicherlich selten rundum zufrieden...,
ein undankbarer Job... ;-)
Unabhängig vom klaren Ergebnis und den vielen, teilweise
sehenswerten Toren, fand ich das wir über das gesamte
Spiel gesehen, klar unter unseren Möglichkeiten blieben.
Von Minute 10 bis 25 hatten wir unsere beste Phase, dort
gab es ein gutes Passspiel und Tore im Minutentakt zu
sehen. Davor und in Hälfte zwei, fehlte mir oftmals die
Beweglichkeit und genaue Zuspiele, in Halbzeit zwei ging
die defensive Zuordnung teilweise komplett verloren.
Sicherlich resultiert das auch aus der hohen Überlegenheit
heraus, aber wir sollten auch diese Spiele nutzen um unser
Spiel weiter zu optimieren.

Team:
Niclas (1 - TW - C), Finley (2 - RV / ZM), Florian (3 - LV / ST
/ LM), Lukas (5 - LM / RV), Kilian (6 - LM / LV), Christoph
(7 - ZM / ST), Finn-Luca (8 - RM / ST), Henning (9 - RV / RM),
Ole (10 - ZM / RM / RV ), Tim-Thorben (13 - ZM / ST)
Heute fehlte uns Nick.

Grün-weiß-Bestensee, Grün-weiß-Bestensee, ole-ole-ole!!!

Text:
David Gehlhaar