Spielberichte

19.05.2018        1. Herren
Niederlage in Rehfelde
In einem Spiel ohne große Höhepunkte konnten die Gastgeber nach Abpfiff verdienter Weise jubeln. Wir konnten nicht an die gezeigten Leistungen der letzten Partien anknüpfen. Zu wenig Bewegung ohne Ball, Mangel an Ideen im Spielaufbau und immer wieder technische Fehler prägten über weite Strecken unser Spiel. So nutzte der Gegner nach einer viertel Stunde einen Ballverlust von uns an der Mittellinie aus, spielte schnell nach vorn, und hatte begünstigt durch schlechtes Stellungspiel genug Freiraum, um zum 1:0 einzuschießen. Auch im weiteren Verlauf von Hälfte eins kam noch das ein oder andere Mal Gefahr auf, wenn wir zu spät reagierten oder im Mittelfeld unnötiger Weise Bälle herschenkten. Unsere Angriffe auf das Rehfelder Tor waren insgesamt gesehen an diesem Tag zu harmlos.
In Hälfte zwei ein ähnliches Bild. Zwar kamen wir jetzt etwas gefährlicher in die gegnerische Hälfte, wurden meist noch vor dem Strafraum gestoppt. Passend dazu auch unsere Ausbeute nach Standards. Zweimal köpften wir am Tor vorbei, ansonsten konnte der Gegner aber klären. Freistöße aus guter Distanz verpufften an diesem Tage harmlos. Aber auch Rehfelde ließ drei Großchancen ungenutzt und so blieb immer noch die Hoffnung, wenigsten einen Punkt zu retten. Der Wille war da, einzig an der Umsetzung mangelte es. Kurz vor Spielende kam dann die Entscheidung. Aus dem Gewühl heraus schoss ein Rehfelder Spieler den Ball unkontrolliert in Richtung unser Tor. Nicht nur wir an der Seitenlinie, sondern auch unser Torwart waren über die Flugkurve überrascht, und es stand 2:0.
So fuhren wir nach spielerisch schwacher Leistung mit leeren Händen wieder nach Hause.

DER FROSCH

 
19.05.2018        E1-Junioren
BSC Preussen I : Union Bestensee I 6:3 (2:2)
Sa., 19.05.2018, Anpfiff 11:00 Uhr

An diesem schönen Sommertag spielten wir auf dem neuen
Kunstrasen der Preußen, die Stimmung im Team war gut.
In den ersten Spielminuten suchten beide Teams ihre
Momente und unsere Abwehr stand sehr sicher. In der 8.
Minute kassierten wir dann in der Vowärtsbewegung, nach
einem Konter das 1:0. Die Mannschaft steckte aber nicht
auf und konnte 4 Minuten später nach einem schnellen
Konter durch Ole ausgleichen. In der Folgezeit entwickelte
sich ein offenes und faires Spiel, wobei die Preußen zu mehr
Torabschlüssen kamen, aber Karl mehrfach toll parierte.
Bei 2-3 Kontern hatten wir unsere Chancen, konnten sie aber
nicht effektiv zu Ende spielen. Kurz vor der Pause konnte der
Gastgeber nach einer zu kurzen Kopfballabwehr, mit einem
strammen Schuss erneut in Führung gehen. Doch wir
steckten nicht auf und Christoph konnte sich nach einem
langen Ball von Florian gut durchsetzen und spitzelte den
Ball mit dem Außenrist am Keeper vorbei - Ausgleich!
Das Unentschieden zur Pause machte Mut auf mehr.
Wir fingen nun an zu Teil sehenswert den Ball laufen zu lassen
und zeigten mehr Übersicht. Die erste große Aktion der
zweiten Halbzeit hatten wir, Ole setzt sich in der Mitte gut
durch und während seines Schusses ins Tor, pfeift der
Schiedsrichter Foul und Freistoss für den BSC. Gerade in
unserer derzeitigen Team- und Ergebnissituation, tut so ein
Pfiff richtig weh und man kann sich wieder fragen was
gewesen wäre wenn...
Ich hatte das Gefühl unser Team schaltet etwas hoch, wurde
dann aber wieder heftig ausgebremst. Preussen kam nun zu
mehr Platz an unserem Strafraum und damit wieder zu
häufigeren Abschlüssen. Ein schöner Kopfball nach Eckball
markierte das 3:2 (33. Min.), bevor ein Dreifachschlag in
Minute 38, 41 und 43 zum 6:2, das Spiel entschieden hat.
In der Schlussminute ließ der Preussen-Keeper einen Schuss
von Tim-Thorben prallen und Florian konnte zum 6:3
Endstand abstauben.

Fazit:
Heute sahen wir ein besseres Spiel unseres Teams, wir standen
recht eng und liessen den Preussen relativ wenig Platz zum
spielen. Es gab viele gute Ansätze zu sehen und 2-3 mal hatten
wir auch eine Führung auf dem Fuss. Unterm Strich müssen wir
uns aber auch eingestehen, das der BSC wesentlich mehr Tor-
gefahr ausstrahlte und damit sicherlich auch verdient gewonnen
hat. Spielentscheidend waren heute wieder die 3 Gegentore in
kurzem zeitlichen Abstand.
Wir haben uns heute aber wacker geschlagen und gute Ansätze
gezeigt, weiter so!

Team:
Karl (1 - TW), Finley (2 - AW), Florian (3 - LV / ST), Nick (4 - RV
/ AW), Lukas (5 - RV), Kilian (6 - LV / ST), Christoph (7 - ST),
Finn-Luca (8 - ST), Ole (10 - ST / RV), Tim-Thorben (13 - ZM)

Es fehlten heute Niclas und Henning.

Grün Weiss Bestensee ! Grün Weiss Bestensee !

Text: David Gehlhaar

 
17.05.2018        E1-Junioren
Zellendorfer SV I : Union Bestensee I 5:3 (3:1)
Do., 17.05.18, Anpfiff 17:00

Nach der langen Anfahrt waren wir gespannt wie sich unsere
Jungs heute schlagen würden. Bereits nach 2 Minuten kassierten
wir das 1:0 und lagen schon nach 5 Minuten gegen sehr bissige
Gastgeber mit 2:0 zurück. Als Tim-Thorben in der 12. Min.
mit links das 2:1 erzielte, kamen wir besser ins Spiel, kassierte
aber nur 4 Minuten später nach einem Eckball das 3:1. Wir
stellten in der Pause um und wollten nun offensiver spielen.
Das klappte auch und wir kamen zu deutlich mehr Spiel-
anteilen und konnten durch Finn-Luca (ebenfalls mit links) in
der 26. Minute auf 3:2 verkürzen. Nun schien der Gegner zu
wackeln und wir wollten mehr, kassierten aber direkt 2 Minuten
danach nach einer Bogenflanke per Kopfball das 4:2. Das war
schon resignierend, doch Ole erzielte in der 31. Min. per
starkem Fernschuss das 4:3 und hatte mit einem satten
Lattenkracher nur wenige Minuten später den Ausgleich auf
dem Fuss. Genau in unsere Angriffsbemühungen konnten die
Zellendorfer in der 41. Minute mit einem Fernschuss, wieder
den alten 2-Tore-Vorsprung herstellen. Mehrfach gab es sehr
rabiate Körpereinsätze die nicht abgepfiffen wurden und so
musste man aufpassen das unsere Kids in ihrer Reaktion nicht
überreagieren. Unterm Strich war Zellendorf deutlich zwei-
kampfstärker, meist mit Einsatz der ausgefahrenen Arme.
In der 2. Halbzeit waren wir wesentlich besser im Spiel und
hatten unsere Möglichkeiten das Spiel zu drehen.
Am Samstag folgt das nächste Match.

Team:
Niclas (1 - TW - C), Finley (2 - AW / ZM), Nick (4 - AW), Lukas
(5 - AW / LM), Kilian (6 - LV / LM), Christoph (7 - RM / ST),
Finn-Luca (8 - ST / RM), Ole (10 - RV / RM), Tim-Thorben
(13 - ZM / RM)

Grün Weiss Bestensee! Grün Weiss Bestensee!

Text: David Gehlhaar

 
07.05.2018        1. Herren
Derbysieg gegen Wünsdorf
Große Freude am Todtnitzsee über den 4:2 Heimsieg nach spannenden Derbyfight. Wünsdorf begann druckvoll und wir mussten erst einmal in unsere Ordnung finden. In der vierten Minute konnten wir zum ersten Mal jubeln. Nach abgeblocktem Freistoß flog der zweite hohe Ball über die Wünsdorfer Abwehr. Gustav reagierte am schnellsten und köpfte zur 1:0 Führung ein. Proteste der Gäste wegen angeblicher Abseitsstellung, aber weder Schiedsrichter noch sein Assistent an der Linie und Zuschauer auf Ballhöhe sahen das so. Heiß umkämpfte Duelle prägten die erste Halbzeit. Viele kleine Fouls und daraus resultierende Standards ließen in beiden Strafräumen keine Langeweile aufkommen. Allerdings standen wir hinten sicher und es blieb die ganz große Torgefahr durch die Gäste aus. Viel verbaler Protest, da der Linienrichter immer wieder die Fahne wegen Abseitsstellung heben musste. Dieser legte sich erst, nachdem Gäste aus Wünsdorf sich auf Ballhöhe postierten und einsehen mussten, dass der Schiri Assistent mit seinen Entscheidungen richtig lag. Unsere Angriffe blieben oft in der gegnerischen Abwehr stecken, allerdings hatten wir aber auch Chancen auf Ergebnisverbesserung. Minute 34 und ein Kopfball von Johnny ging nur knapp am Tor vorbei. Vier Minuten später scheiterte Paul am Torwart, nachdem sich Gustav schön auf der Seite durchgesetzt hatte. Kurz vor dem Pausenpfiff wird wieder Gustav auf die Reise geschickt, setzt sich gegen Abwehrspieler und Torwart durch und erhöht auf 2:0.
Zehn Minuten nach Wiederanpfiff konnte Michael B.-H. nach schönem Zuspiel auf 3:0 erhöhen. Wünsdorf steckte aber nicht auf und kam so auch zu Torchancen. Immer wieder musste unsere Abwehr eingreifen oder aber Julien im Tor musste sich beweisen. Einen geschenkten Freistoß verwandelten die Gäste mit einem Treffer in den Winkel. Ärgerlich, denn eigentlich wurde unser Spieler gehalten und am Trikot gezogen. Noch aber führten wir mit zwei Toren Vorsprung, nutzten aber unsere Chancen nicht aus. Auch in Hälfte zwei sahen die Zuschauer viele heiß und bissig geführte Zweikämpfe. Oft schmerzhaft für unsere Leute, denn immer wieder wurden sie getroffen auch nachdem der Ball schon gespielt wurde. Im Gegenzug nahm ein Wünsdorfer den Kontakt mit dem Oberkörper dankend an und bekam in der 79. Minute einen schmeichelhaften Elfmeter zugesprochen. Nur noch 3:2 und noch zehn Minuten zu spielen. Wie aber schon in den letzten Spielen zeigte unsere Truppe eine geschlossene Mannschaftsleistung. Immer wieder setzten wir Abwehr und Keeper der Gäste unter Druck. So konnte Johnny dann auch in der 87. Minute Unsicherheiten der Gäste ausnutzen und erzielte den 4:2 Endstand.
Jubel nachdem der vierte Sieg in Folge eingefahren werden konnte. Ein starker Auftritt der Mannschaft, die auch dieses Mal wieder zeigte, dass sie verletzungsbedingte Umstellungen und Wechsel kompensieren kann. Vierzig Punkte und momentan Platz vier in der Tabelle können sich sehen lassen.

DER FROSCH

 
06.05.2018        G-Junioren
Aller guten Dinge sind drei
Borussia Mahlow - Grün-Weiß Union Bestensee o.E.

Sonntag, 06.05.2018, 9:45 Uhr

Heute ging es zum Auswärtsspiel nach Mahlow. Nachdem wir
in den ersten beiden Spielen häufig zu lange brauchten um den
Ball zu erobern, nahmen wir uns heute vor, den Gegner früh zu
stören. Wir ermutigen die Jungs häufiger ihr Glück in Eins-
gegen-Eins Situationen zu suchen und vor allem schneller zum
Torabschluss zu kommen. Ins Tor gingen heute Hannes und
Mitchel. In den ersten Minuten entwickelte sich ein recht
ausgeglichenes Spiel. Nach 5 Minuten gelang es uns die
übliche Traube am Ball langsam aufzulösen, indem wir nun
immer häufiger auch mal die Außenpositionen besetzten.
Automatisch bekamen wir in der Mitte mehr Zugriff zum Ball
und damit Platz zum Spielen. Nach einem langen Befreiungs-
schlag von Felix, kam Til 10 Meter vor dem Tor an den Ball,
lenkte den Ball noch leicht ab, so dass Dominik frei zum Schuss
kam und den Ball im linken Eck einnetzte. Die Freude bei den
Jungs war riesig und sie machten bissig weiter. In der 14.
Minute eroberte sich Felix einen Ball auf Höhe der Eckfahne,
marschierte richtig Tor und versenkte den Ball eiskalt aus
spitzen Winkel im langen Eck. Mahlow steckte jedoch zu keiner
Phase des Spiels auf und stellte uns auch in der Abwehr immer
wieder vor Probleme. Hier machte jedoch LP13 einen super Job
als Abwehrboss und sorgte dafür, dass wir mit einem fairen
Unentschieden in die Pause gingen.

In der Pause nahmen wir uns vor, dass Spiel noch breiter zu
machen und weiter konsequent zum Ball zu gehen. Drei
Minuten nach Wiederanpfiff war Felix gedankenschneller als die
Abwehr von Borussia, nahm einen Abwurf mit Brust und Kopf
an und jagte den Ball unter die Latte. Keine Minute später
kamen wir erneut gefährlich vor das Mahlower Tor. Unseren
ersten Schuss konnte der gute Keeper noch zur Seite
abwehren, Hannes schalte jedoch blitzschnell, nahm den Ball
gekonnt an und schloss nach zwei Schritten sicher unten rechts
ab. Endlich belohnte er sich für seine zahlreichen guten
Versuche, die er bereits in den vorherigen Spielen zeigte.
Unseren Schlusspunkt setzte erneut Dominik nach einen weiten
Abschlag von Mitchel, bei dem er seine Schnelligkeit ausspielte
und dem Torwart keine Abwehrchance ließ. Damit schossen wir
im dritten Spiel erstmals mehr Tore als der Gegner, womit die
Freude nach Spielende natürlich riesengroß war.

Als Trainer war es heute schön zu sehen, wie bereits nach
einen halben Jahr gemeinsamer Arbeit, erste Trainingsinhalte
auch im Spiel umgesetzt werden. Da wir heute nur mit einem
Auswechselspieler spielten, kamen die einzelnen Kinder zu viel
mehr Spielanteilen. Lionel legte seine Nervosität ab und ging
vor allem im zweiten Durchgang konsequent und ohne Angst in
die Zweikämpfe. Til feierte einen super Einstand. Erst seit
Donnerstag im Besitz eines Spielerpasses, war er gleich an
zwei Toren maßgeblich beteiligt. LP13 wird in der Abwehr
immer wertvoller und besticht durch seine Ruhe am Ball. Felix
und Dominik gingen heute wieder beide sehr lange Wege und
bestechen durch ihren unermüdlichen Drang zum Tor. Hannes
zeigte heute, welch Potential in ihm schlummert. Er zeigte
schöne Dribblings und belohnte sich mit seinem ersten Tor für
Bestensee. Und last but not least Mitchel. Er wird nicht nur im
Spiel immer selbstbewusster, sondern zeigte in der zweiten
Hälfte auch im Tor eine bärenstarke Leistung. Insgesamt eine
super geschlossene Mannschaftsleitung. Weiter so Jungs!

Grün-Weiß Union Bestensee!

Text: Dr. Danny Pajak

 
05.05.2018        E1-Junioren
Borussia Mahlow I : Union Bestensee I 5:3 (4:1)
E1
Sa., 5.5.2018, Anpfiff 10:00 Uhr

An diesem schönen Sommertag fuhr unser Team zu Borussia
Mahlow und unsere Kinder fanden die Kabine im Wohn-
anhänger ziemlich cool. Dazu schwarze Bälle, da kam glatt
ein bisschen "Wilde-Kerle-Stimmung" auf.
Wir wollten uns heute unbedingt mal wieder ein Erfolgserlebnis
abholen und die Jungs gingen gut gelaunt und (zu?)
optimistisch in die Partie. Leider gingen wir auch heute
wieder oftmals nicht mit voller Power zum ersten Ball und
schnell fühlte man wieder eine Unsicherheit in unserer Abwehr-
reihe. Erneut kassierten wir kurz hintereinander zwei unnötige
Gegentore (4.Min. , 6.Min.) und lagen verdient hinten.
Als in der 8. Minute Finn-Luca das 2:1 erzielte, spürte man
einen Energieschub, jedoch war der Gegner in Halbzeit 1
weiterhin das zielstrebigere Team. In der 21. Minute landete
ein Abwurf direkt beim Gegner, der den Ball gut kontrollierte
und zum 3:1 einnetzte. In der Schlussminute der ersten
Hälfte kassierten wir gar das 4:1. Die Situation war nun fast
aussichtslos und wurde noch negativer als wir gleich in der
ersten Spielminute nach dem Seitenwechsel das 5:1 bekamen.
Jedoch zeigten wir nun dennoch eine klare Leistungs-
steigerung und waren in Halbzeit 2 das spielbestimmende
Team. In der 33. Minute ging Tim alleine auf den Gegner zu
und lupfte den Ball am Keeper vorbei in Netz - 5:2. Nun
dominierten wir das Match und erspielten uns mehrere Chancen,
allerdings fehlte dort mehrfach eine Kleinigkeit zum Tor.
In der 47. legte Finn-Luca alles in einen tollen Fernschuss,
der unhaltbar rechts zum 5:3 einschlug. Die Zeit lief nun
runter und uns davon, bis der Abpfiff das Spiel beendete und
Mahlow seinen ersten Sieg in der Rückrunde feiern konnte -
Glückwunsch.

Fazit:
Momentan verlieren wir viel zu häufig die entscheidenden
Duelle und gehen nicht mit der notwendigen Zielstrebigkeit
zum Ball. Wir kassieren einfach viel zu einfache Gegentore
und machen oftmals den Gegner stärker als er ist. Nach
vorne konnten wir in der ersten Halbzeit nur 2-3 Chancen
kreieren, was für unseren Kader fragwürdig wenig ist, unser
Passspiel ist da oft zu unsicher und unsere Dribblings sind
zur Zeit auch selten von Erfolg gekrönt. In der zweiten
Halbzeit (gewannen wir ja 1:2...,) zeigten wir Moral und auch
wie ein solches Spiel durchgehend laufen könnte. Nun
gewannen wir deutlich mehr Zweikämpfe, zeigten wir viel
mehr unsere Offensivqualitäten und erzeugten ein deutliches
Übergewicht.
Als Übungsleiter bewertet man ein Spiel natürlich nach
mehreren Gesichtspunkten. Die Ergebnisse stimmen zur Zeit
nicht und dadurch entsteht anscheinend eine eigentlich nicht
zu verstehende Unsicherheit, im Training, vor und nach dem
Spiel sind die Kids "Fussballgeil" und gut gelaunt. Im Match
fehlt bei einigen in entscheidenden Momenten die Bissigkeit
um sich positive Ergebnisse zu erkämpfen.
Neben den Ergebnissen stelle ich fest, das unsere Mannschaft
selten ihre spielerischen Möglichkeiten abruft und im Raum-
verständnis und Passspiel einfach nicht "warm"-läuft. Viele
Details werden schon lange trainiert und besprochen, jedoch
viel zu selten umgesetzt.
Es erscheint mir so das manche Spieler durch Erwartungen von
aussen gehemmt wirken und dadurch momentan nicht an
das Leistungsniveau der Hinrunde, oder des Auftaktspiels
herankommen.
Ich wünsche mir für unsere Mannschaft das diese unerwartete
Negativserie nicht zu dauerhafter Unruhe und einem Zerfall,
sondern noch mehr zu einem gemeinsamen Weg führen wird.
Steht wieder auf Jungs!

Dank an #DannyPająk der heute sogar im Auswärtsspiel als
souveräner Schiedsrichter auftrat.

Team:
Karl (1 - TW), Finley (2 - AW - C), Florian (3 - ST / LV), Nick
(4 - AW), Lukas (5 - AW), Christoph (7 - LM / RM), Finn-Luca
(8 - LM / ST), Henning (9 - RV), Ole (10 - RM / ZM), Niclas
(11 - RM / ST), Tim-Thorben (13 - ZM)

Heute war Lukas überraschend wieder dabei und zeigte eine vorbildliche
Kämpfer-Mentalität. Unser Torwart Niclas spielte heute mal wieder draussen
und machte seine Sache sehr gut.
Karl aus der E2 half uns im Tor aus und hielt mehrere Bälle sehr gut.

Es fehlte Kilian.

Grün - Weiß - Bestensee!
Grün - Weiß - Bestensee!

Text: David Gehlhaar

 
02.05.2018        1. Herren
Sieg gegen Seelow II
Einen klaren 5:0 Heimsieg fuhren wir heute im Nachholspiel gegen den SV Viktoria Seelow ein. Allerdings sah es nach Torchancen und dem spielerischen Auftreten lange nicht danach aus. Beste Platzverhältnisse, aber oft fehlte es an Präzision und Timing, um den letzten entscheidenden Pass an den Mann zu bringen. In Hälfte eins gegen den stürmischen Wind spielend, hatten wir bei Kopfballduellen meist das Nachsehen. Ließen wir den Ball schnell laufen, kamen wir immer wieder bis vor das gegnerische Tor, blieben aber im Abschluss zu harmlos und erfolglos. Die Gäste liefen uns hoch an und kamen im Laufe der ersten Halbzeit zu einigen Tormöglichkeiten. 0:0 zur Halbzeit, wobei es für beide Mannschaften schon die eine oder andere Möglichkeit gab.
Zu Beginn von Hälfte zwei setzten wir gleich einmal ein paar Achtungszeichen. Konnte in Minute 46 der Gästekeeper noch einen Schuss abwehren, half ihm nur eine Minute später die Latte. Drei Minuten nach Wiederanpfiff dann Balleroberung von Johnny auf der linken Seite – Pass die Linie runter – Paul geht bis zur Grundlinie und passt den Ball flach in die Mitte. Dort schoss Michael B.-H. zur 1:0 Führung ein. Bad News nach acht Minuten. Ein langer hoher Ball in Richtung unseres Strafraums. Tommy kann klären, leider schon außerhalb des Strafraumes und sah dafür die rote Karte. Mit einem Mann weniger auf dem Feld brauchten wir ein paar Minuten, um uns zu ordnen, kamen dann aber immer besser ins Spiel. Kompakter Angriff in Minute 62 über die Mitte, Pass nach außen und Michael B.-H. erhöhte auf 2:0. Seelow versuchte nun offensiv aktiver den Anschlusstreffer zu erzielen, musste aber nach abgefangener Ecke und langen hohen Pass von Paul auf Gustav das 3:0 hinnehmen. Die Gäste gaben sich dennoch nicht auf, aber immer wieder war einer unserer Spieler zur Stelle, so das Großchancen für Seelow ausblieben. Nach vorn setzten wir immer wieder Achtungszeichen, konnten aber erst in der 87. Minute durch Gordon auf 4:0 erhöhen.
Den Schlusspunkt zum 5:0 setzte dann Michael B.-H. mit seinem dritten Tor an diesem Tag.
Ein verdienter Sieg und weitere 3 Punkte im zweiten Spiel der englischen Woche. Am Sonnabend dann erwarten wir zum Derby die Gäste aus Wünsdorf bei sicherlich tatkräftiger Unterstützung von Freunden, Fans und Gästen.

DER FROSCH

 
01.05.2018        E1-Junioren
E1 taumelt
Union Bestensee I : SC Eintracht Miersdorf/Zeuthen I 0:5 (0:2)
Di., 1.05.2018, Anpfiff 11:00 Uhr

Bei viel Sonnenschein und Wind wollten wir heute unsere
starken Seiten abrufen, eng stehen und unser Spiel aufziehen.
Es entwickelte sich eine umkämpfte Anfangsviertelstunde,
mit leichtem Übergewicht für die Gäste. In der 17. Minute
fiel dann das 0:1, nachdem wir den Ball nicht klären konnten.
Leider zog sich erneut eine gewisse Halbherzigkeit durch das
Match, wir verloren viele Zweikämpfe im Mittelfeld, waren
einfach auszuspielen und unsere eigenen Pässe kamen nur
selten an. In der 25. Minute fiel das 0:2 und sorgte für klare
Verhältnisse. Wir nahmen uns vor uns wieder zurück zu
kämpfen, wir hatten ja in letzter Zeit doppelt gelernt, das ein
0:2 keine Entscheidung sein muss. Wir standen in Halbzeit 2
nun etwas besser gegen den Mann, kamen aber in allen
Belangen nicht an unsere Möglichkeiten heran. Als in der 30.
Minute das 0:3 fiel, war bei den meisten von uns das Spiel
beendet und die Eintracht wurde nun immer zielgerichteter
und besser in ihrem Passspiel. Folgerichtig kassierten wir noch
das 0:4 (37. Min) und gleich hinterher das 0:5 (38. Min.).
Das war ein komplett gebrauchter Tag wo so gut wie nichts
funktionierte und wir konnten uns auch nur sehr wenige
eigene Möglichkeiten erarbeiten.
Unser Team steckt gerade in einem heftigen Leistungstief und
macht in ihren Spielen oft den Gegner stark. Durch unnötige
Fehler kassieren wir viel zu viele Gegentore und in der
Offensive erreichen wir derzeit nicht mehr die gewohnte
Durchschlagskraft. Die Gegner zeigen derzeit mehr Willen,
bessere Zweikampfwerte, ein klügeres Stellungsspiel und ein
sichereres Passspiel.

Nun ist das Team gefragt wieder aufzustehen und sich aus
diesem Tief rauszuziehen. Macht euch nicht gegeneinander
runter, sondern steht zusammen als Team wieder auf.
Spielt miteinander Fussball, habt Spass und steht euch zur Seite!

Danke an #DannyPajak für die solide Schiedsrichterleistung
und Glückwunsch an das Team vom SC Eintracht Miersdorf/Zeuthen.

Team:
Niclas (1 - TW - C), Finley (2 - AW / ZM), Florian (3 - ST / LV),
Nick (4 - AW), Christoph (7 - LM / ZM / ST), Finn-Luca (8 - LM /
ST), Henning (9 - RV / RM), Ole (10 - RM / ZM), Tim-Thorben
(13 - ZM)
Es fehlten Kilian und Lukas.

Grün - Weiß - Bestensee!
Grün - Weiß - Bestensee!

Text: David Gehlhaar