Spielberichte

zurück zur Mannschaft

20.06.2018        2. Herren
Abschiedsspiel!!!
17.06.2018 – 13:00 Uhr – SV Union Bestensee II – KSV Sperenberg II
Ergebnis: 7:2 (3:1)

Abschiedsspiel!!!

So schnell vergeht eine ganze Spielsaison, dass letzte Saisonspiel bestritten wir auf heimischen Rasen. Zudem war dies ein besonderes Spiel, unser langgedienter Schlussmann U. Jänicke gab sein Ausscheiden aus der 2ten Männer zum Ende der Saison bekannt.

Wie schon so oft in dieser Saison hatte der Trainer keinerlei Personalsorgen, und konnte somit aus dem vollem Schöpfen. Eine Situation die uns in den vergangen Spielzeiten gänzlich ubekannt war.

Die Marschrichtung war klar vorgegeben, das 9te Spiel infolge ohne Niederlage. Genau so began diese Partie, wir spielten frisch auf und wie mittlerweile gewohnt mutig und energisch nach vorn. Dieser Einsatz wurde schon in der 6ten Minute durch BIELIG mit dem 1:0 belohnt. Wir näherten uns danach immer wieder gefährlich vor das gegnerische Tor bis zur 22ten Minute als GOTHE zum 2:0 erhöhte. Selbst der schnell fallende Anschlusstreffer in der 24ten Minute durch Sperenberg, tat dem Spielfluss keinen Abbruch, sodass wir in der 39ten Minute durch JÄTZLAU in die 3.1 Pausenführung gehen konnten.

Wieder einmal war das Wetter zum Sonntag herrlich, deshalb wurde viel Flüssigkeit nachgetankt. Kurz nach Wideranpfiff konnte der Gegner erneut zum 3:2 verkürzen. Aber auch dieses Mal hatte man nicht das gefühl das ein Sieg hier gefährdet ist. Angriff für Angriff wurde heruasgespielt, oft scheiterten wir an uns selbst bzw. dem letzten entscheidenen Pass der nicht ankahm. Bis in der 60ten Minute T. HINZE zum 4:2 erhöhen konnte. Damit waren alle Dämme gebrochen und der Gegner ergab sich seinem Schicksal. In der 70ten Minute dann ein Solo von PETRAT der zum 5:2 erhöhte. Verletzungsbedingt mussten 2 Spieler von Sperenberg den Platz verlassen und somit spielte der Gegner nur noch mit 9. In der 78ten Minute konnte T.HINZE aber mals zum 6:2 erhöhen.
In der 85ten Minute dann ein Elfmeter für uns. Der Schütze stand fest, U.JÄNICKE sollte sein erstes und letztes Tor in der 2ten Männer erzielen. Er verwandelte den Elfer zum 7:2 Endstand.
Ein würdiges Abschiedsspiel für unseren langen Weggefährten bzw. Torwart als wir noch nicht einmal bei dieser Mannschaft spielten.

Vielen Dank an die Spieler die aufgrund unserer sehr nobeln Personalsituation nicht gespielt haben. Vielen Dank auch an die Fans und Zuschauer die uns diese Saison unterstützt haben und mögen die Wege auch noch soweit sein uns gefolgt sind.

Zum Abschluss noch eine persönliche Note von mir. Vielen dank dem Coauch S. HINZE für die vielen Bemühungen dieses bzw. der vorangegangenen Jahre. Oft enttäuscht der mangelnden Trainingsbeteiligung kann man feststellen das sich dieser Umstand zum positiven geändert hat. Desweiteren das WIR – bzw. Teamgefühl ist da, jeder steht für den anderen ein sowohl auf dem Platz als auch neben dem Platz. Die Atmosphäre und der Spaß am Hobby ist viel wichtiger als Siege , diese Sachen konnte der Coach vermitteln und herbeiführen, sodass daraus eine Mannschaft geworden ist.

Eine Mannschaft, ein Verein , SV Union Bestensee!!!

Text: GO

Tore: Bielig (6') / Gothe (22') / Jätzlau (39') / T.Hinze (60' / 78') / Petrat (70') / Jänicke (85')

 
12.06.2018        2. Herren
Spitzenspiel zwischen Wolkenbrüchen!!
10.06.2018 – 15:00 Uhr - SV Union Bestensee II - FC Harter Kern 97
Ergebnis: 1:1 (1:1)

Die Partie versprach dem Zuschauer viel, 2ter gegen 3ter Platz. Beide
Mannschaft lieferten in dieser Saison starke Spiele ab. Das letzte
Aufeinandertreffen gab es beim eigens Veranstalteten Hallenturnier, in
diesem konnte Harter Kern den Pokal holen.

Das Spiel startete etwas verspätet da pünktlich um 14:30Uhr ein massiver
Wolkenbruch über dem Sportplatz niederging. Als es endlich los ging,
legten wir einen super Start hin. Schon 3 Minuten nach Anpfiff konnten wir
schon 1:0 in Führung gehen. Ecke durch Olonczik, abgeblockt und der Ball
kommt wieder zurück , 2ter Versuch und Reiber schraubt sich höher als
alle anderen und köpft das Runde unhaltbar in das gegnerische Tor.

Spannend ging es weiter und der starke Gegner drückte auf den Ausgleich.
Wir spielten unser Spiel, die Pässe fanden ihre Anspielstationen, die
Laufbereitschaft war hoch sowie der Kampfgeist und Siegeswille. Viele
gute Angriffe und Spielzüge, von beiden Seiten wurden den Zuschauern
geboten, nur ohne Torerfolg, beide Teams scheiterten nur zu oft an beiden
Schlussmännern.

Ein Konter brachte in der 36. Minute den Ausgleich für Harter Kern. Kurz
danach ging es in die Pause. Durch die Temperaturen und dem starken
Regenguss, fühlte man sich als ob man im Gewächshaus spielt.

Nach der Verschnaufpause ging es weiter, Bestensee wollte den Sieg das
konnte jeder sehen. Wir spielten uns hervorragende und hochkarätige
Chancen heraus konnten diese aber leider nicht zur Führung nutzen. Ein
nicht gegebener Elfer aus unserer Sicht hemmte uns in der Spielweise
nicht. Als der Gegner in der 81. Minute die Ampelkarte sah, legten wir
einen Sturmlauf nach dem nächsten Richtung gegnerisches Tor an. Wir
brandeten gegen das Tor aber zum erfolgreichen Abschluss fehlte uns das
Glück oder der Torwart verhinderte unseren Treffer.

Kurz vor Abpfiff schüttete es wieder wie aus Eimern und Zeus schickte
Blitze und der Donner grollte laut über den Sportplatz. Dies führte dazu das
die Partie durch den Unparteiischen unterbrochen wurde. Nach angeregten
Diskussionen neben dem Platz wie mit den restlichen Minuten zu verfahren
sei, wurde nach etwa 30. Minuten nochmal angepfiffen um dann das Spiel
offiziell zu beenden.

Leider konnten wir die 3 Punkte die wir uns verdient hätten, nicht daheim
behalten. Trotzdem eines unserer besten Saisonleistungen, da wir als
Team funktioniert haben und jeder an seine Grenzen ging. Der Dank an
dieser Stelle auch an die Spieler an der Seitenlinie die nicht zum Einsatz
gekommen sind, Ein Team funktioniert nur wenn alle in die gleiche
Richtung ziehen, dieses Motto war unser Motto an diesem Tag.

Dank auch an die zahlreich erschienenen Zuschauer bei diesem
bescheidenen Wetter.

Nächste Woche bestreiten wir unser letztes Saisonspiel und werden diese
Saison erfolgreich abschließen.

Eine Mannschaft, ein Verein, SV Union Bestensee!!!

Text: GO

Tore: Reiber (3.)

 
04.06.2018        2. Herren
Auswärtsfahrt mit 2 Gesichtern!
03.06.2018 – 13:00 Uhr - SG 1910 Woltersdorf e.V. || - SV Union
Bestensee II
Ergebnis: 1:3 (0:3)

Zum heutigen Sonntag traten wir den Weg zu unserem letzten
Äuswärtsspiel diese Saison an. Bei bedecktem Himmel aber schwül
warmen Temperaturen trafen wir in Woltersdorf ein. Ziel war es natürlich an
die vorangegangen Spiele anzuknüpfen und den 3-er mit an den
Todnitzsee zu nehmen.

Das startete und die Zielrichtung war klar vorgegeben. Von Anfang an
versuchten wir das Tempo hoch zu halten, und den Gegner unter Druck zu
setzen. Dabei unsere Defensivarbeit nicht zu vernachlässigen. Das gelang
uns die ersten Minuten recht gut sodass wir in der 10.Minute durch einen
Freistoß 0:1 in durch T. Hinze in Führung gehen konnten.

Danach folgte eine unschöne Szene auf dem Platz, Gothe konnte sich auf
dem linken Flügel gegen seinen Mitspieler durchsetzen und wurde dann
von hinten umgegrätscht. Für dieses unnötige und unsportliche Foul sah
der gegnerische Spieler die gelbe Karte. Kurz darauf musste dieser
allerdings aufgrund einer Verletzung durch sein Foul ausgewechselt
werden. Fortan wurde das Spiel durch kleinere und größere Fouls ständig
unterbrochen und somit konnte kein Spielfluss aufgebracht werden. Es
musste wieder eine Standartsituation sein die das 0:2 durch T. Hinze
einläutete. Der Gegner schoss sich das Leder fast selbst ins Tor, als Tim
sich ein Herz nahm und vollendete. Aber auch dieses Tor brachte keine
Beruhigung ins Spiel. Der Gegner hatte ebenfalls seine Chancen , vergab
diese zum einen oder scheiterten an unserem Schlussmann. Kurz vor der
Halbzeit gab es nochmal einen Eckball für uns. Diesen verwandelte Bielig
zur 0:3 Führung.

Die Herangehensweise an die 2te Hälfte war klar vorgegeben. Das Spiel zu
beruhigen, Defensiv arbeiten und die außen zu nutzen. In der 48. Minute
dann ein Rückschlag, der Gegner kommt mit Abschlag und im Mittelfeld
wurde der Ball unglücklich in die Spitze verlängert sodass der gegnerische
Stürmer allein auf den Torwart zu ging und zum 1:3 verkürzte. Nach vorn
ging in dieser Phase kaum noch etwas. In der 60. Minute wurde es dann
hecktisch und unsportlich. Auslöser war ein Foul des gegnerischen
Stürmers an unserem Abwehrspieler. Danach ereigneten sich unschöne
Szenen und unglückliche Auslegungen des Schiedsrichters. Zu den
Vorfällen und genaueren Umständen, hier kein Statement. Fakt ist so
etwas hat nichts mit Fußball zutun und gehört auch nicht in diesen Sport
bzw. Zu unserer Spielphilosophie. Der Unparteiische vergab eine gelbe
und eine glatt rote für den Gegner und wir wurden mit 2 mal rot bedient.
Nun hieß es mit 9 , ohne Torwart gegen 10. Wir stellten auf 4-4 um , und
konzentrierten uns auf die Deffensivarbeit. Unter dem eingebrachten
Einsatz und dem starken Willen der Spieler konnten wir dieses Ergebnis
bis zum Schluss bewahren und somit die 3 Punkte mitnehmen.

Ein bitteren Beigeschmack hatte dieses Spiel dennoch und für uns und
Folgen für die nächsten beiden Spiele. Vielen Dank den mitgereisten Fans
und den Spielern die nicht zum Einsatz kommen konnten.

Text: GO

Tore: T. Hinze (10./29.) / Bielig (43.)

 
23.04.2018        2. Herren
Gelunger Auftakt bei Sommerlichen Temperaturen!
22.04.2018 – 15:00 Uhr – SV Union Bestensee II – Wacker Motzen II
Ergebnis: 2:0 (3:1)

Auch an diesem Spieltag meinte es das Wetter gut mit uns. Bei sommerlichen Temperaturen bestritten wir die Partie gegen Wacker Motzen. Abermals konnte der Trainer auf einen gut bestückten Kader zurückgreifen. Die Ansagen vor Spielbeginn waren klar, es sollte ein besseres Spiel als letzte Woche werden. Der Fußball und das Zusammenspiel sowie präzise Pässe standen im Vordergrund. Genau diese Anweisungen konnten von Anfang an durchgesetzt werden. Desweiteren nutzten wir die Außenbahnen um somit den ganzen Platz. Durch diesen Umstand kahmen wir immer wieder gefährlich vor das gegnerische Tor. In den ersten Minuten bestimmten wir das Spiel und den Gegner. In der 5. Minute war es dann schon soweit das PFANTE sich im Mittelfeld behauptete und im Doppelpass mit Y.HINZE die gegenerische Abwehr aushebelte, letzterer konnte dann den Ball zum 1:0 im Tor versenken. In den darauffolgenden Minuten behaupten wir weiter den Ball und spielten guten Offensivfußball, leider holte uns ein altes Problem ein, der letzte Pass wurde oft nicht gespielt oder verfehlte seine Anspielstation. In der 41. Minute hatte der Gegner einen Abstoss, dieser wurde durch unser Mittelfeld abgefangen und direkt in die Spitze zu T.HINZE gespielt. Dieser spielte den Ball nach rechts außen, OLONCZIK ließ den Ball durch für den in seinem Rücken ansprintenden Y.HINZE, der daraufin das Leder ins Tor knallte zum 2:0. Danach ging es in die Halbzeitpause, dem Wetter und der laufleistung geschuldet musste viel Flüssigkeit aufgenommen werden. In der 2.ten Hälfte behielten wir unsere Spielweise bei, der erfolgreiche Abschluss blieb uns verwährt. In der 61. Minute konnte der Gegner zum 2:1 verkürzen. Das tat der Stimmung und der Einstellung keinen Abbruch, wir erspielten uns zahlreiche hochkarätige Chancen die zum Torerfolg führen müssten, allerdings gelang uns das nicht. In der 74.Minute hatte der Gegner einen Freistoss, nach Ausführung wurde dieser durch BIELIG aus unserem Strafraum auf OLONCZIK geklärt, der spielte den Ball auf SKIBA, der sich stark durchsetzte und den Ball auf T.HINZE spielte, letzterer schob dann zum 3:1 ein. Weitere erfolgreiche Abschlüsse gelangen uns nicht. Abschließend ist festzuhalten das wir auf allen Postionen sicher gestanden haben, die Abwehr bzw. Mittelfeld 95% der hohen Bälle abfingen. Wir selbst das Spiel ruhiger gestalten können und wenn wir schnell über die außen Spielen, das zum Erfolg führen kann. Unser Zusammenspiel und die Zweikampfhärte wesentlich zum Punktgewinn beitragen. Ein ansehnliches Spiel, allerdings muss unsere Chancenauswertung besser werden, sowie der entscheidene letzte Pass. Vielen Dank an dieser Stelle an alle Fans und Zuschauer denen an diesem schönen tag ein ansehnliches Spiel geboten wurde. Vielen dank auch an die Spieler die dabei waren aber aufgrund des Wechselkontigentes nicht zum Einsatz kommen konnten.

Eine Mannschaft, ein Verein , SV Union Bestensee!!!

Text: GO

Tore:

Y. HINZE (5./ 41.) / T.HINZE (75. )

 
16.04.2018        2. Herren
Hart erkämpfte Punkte!
15.04.2018 – 13:00 Uhr – Deutsch Wusterhausen II - SV Union Bestensee II
Ergebnis: 1:3 (1:2)

Ideales Wetter, stellte sich diesen Sonntag ein. Ideal für ein Fußballspiel sowohl für Spieler als auch für Zuschauer. Heut mussten wir keine lange Wegstrecke zurücklegen, wir waren zu Gast bei Deutsch Wusterhausen. Abermals konnte der Trainer auf eine gut aufgestellte Mannschaft zurückgreifen. Das Spiel startete und von Anfang an, wurde klar das dieses Spiel körperlich stark geführt wird. In der 6ten Minute gerieten wir aufgrund eines Freistosses des Gegners und Stellungsproblemen in unseren Reihen in Rückstand. In den letzten beiden Spielen fanden wir auf solche Rückschläge keine entsprechende Antwort. Heut sollte das anders werden, keiner ließ den Kopf hängen und anhand der Körpersprache fühlte man das heut ein Sieg her muss. Wie auch in den vergangenen Spielen, spielten wir uns gute Situationen heraus, leider fehlte oft das bisschen Glück im Abschluss. In der 20. Minute war es dann soweit als unser Captain den Ball in Form einer schönen Bogenlampe auf das gegenerische Tor brachte. Der Ball senkte sich und befand sich dann im Tor, als der Torwart ihn noch rausschlug. Die Freude war groß, allerdings währte diese nur kurz, den der Schiedsrichter entschied auf kein Tor. Nun hieß es auch diesen Rückschlag wegzustecken und weiter nach vorn zu spielen. In der 28. Minute entschied der Unparteiische auf Strafstoss für uns, dieser wurde durch Y. Hinze sicher verwandelt. Nun war die Zielrichtung klar, und wir spielten weiter nach vorn, leider bekammen wir im Mittelfeld zu wenig Zugriff. In der 42. Minute konnte Olonczik dann zum 1:2 das Spiel drehen. Somit konnten wir nun mit der Führung in die Pause gehen. In der 2ten Halbzeit setzten wir immer wieder kleine Nadelstiche im Vorwärtsgang, scheiterten allerdings oft am Schlussmann oder trafen den Kasten einfach nicht. Das 1:3 lag in der Luft wollte aber nicht fallen. In der 80. Minute war es dann endlich soweit, als wir einen schönen Spielzug mit der 1:3 Führung durch Engel umsetzen konnten. Danach setzte sich T. Wille noch durch, gegen 2 Spieler und konnte den Ball im Netz unterbringen. Diese Situation wurde allerdings als Foul durch unseren Spieler gewertet und auch dieses Tor nicht gegeben. Nach 2 Spielen ohne Sieg ist dieser Sieg umso wichtiger gewesen. Ein Spiel welches körperlich hart von beiden Seiten geführt wurde. Dem verletzten Spieler von Deutsch – Wusterhausen wünschen wir schnelle Genessung. Vielen Dank an die zahlreich mitgereisten Zuschauer und den Spielern die nicht zum Einsatz kommen konnten.

Eine Mannschaft, ein Verein , SV Union Bestensee!!!

Text: GO

Tore: Yves Hinze (28.) / Olonczik (42.) / Engel (80.)

 
10.04.2018        2. Herren
Lange Reise, ohne Beute!!
08.04.2018 – 13:00 Uhr – SV Union Bestensee II – FC Viktoria Jüterbog II
Ergebnis: 2:0 (2:0)

Der Tag startete mit herrlichem Sonnenschein und warmen Temperaturen. Der ideale Tag zum Fußball spielen. Allerdings mussten vorher die fast 80km nach Jüterbog zurückgelegt werden. Das Spiel startete und die Gäste waren heiß auf dieses Spiel wir erarbeiteten uns zahlreiche Möglichkeiten bis zum Elfmeterraum. Darüber hinaus ging es meist nicht. Zahlreiche Einwürfe und Ecken folgten in der ersten Hälfte. Man kann schon sagen wir kontrollierten die Heimmanschaft, allerdings blieben die hochkarätigen Chancen, der letzte Ball und der damit verbundene Torerfolg aus. In der 25. Minute war es dann soweit und die Chance ergab sich als Jahnisch den letzten erfolgreichen Pass in die Spitze zu Olonczik spielen konnte. De erreichte den Ball knapp vor dem Keeper der diesen noch ablenkte. Allerdings stürmte der Schlussmann mit gestreckten Bein voraus aus dem Kasten und traf dabei den Mittelfeldmann am rechten Oberschenkel oberhalb des Knies. Dieses rüde einsteigen, veranlasste den Unparteiischen dazu nicht auf den Elfmeterpunkt zu zeigen sondern einen Eckball zu geben. Dieser konnte nicht verwertet werden. Stattdessen konterte die Heimmanschaft und konnte durch einen glücklichen Ball das erste Tor erzielen. Nun waren lagen die Unioner im Hintertreffen, weitere Minuten in der Gegenerischen Hälfte vergingen, aber es fehlte der letzte genaue Ball. So kahm es wie es kommen muss und der Gegner konnte kurz vor Ende der 1. Hälfte zum 2:0 erhöhen. In der 2ten Hälfte war es für die Zuschauer ein doch sehr holbriges Spiel. Keine Mannschaft konnte in dieser Hälfte überzeugen und ihre Ambitionen durchsetzen. So plätscherte das Spiel dahin. Zwingende Torchancen oder AHA Erlebnisse, gab es schlichtweg nicht.
Es bleibt nur zu sagen das es nun nach 2 Niederlagen, Zeit wird zu alter Stärke zurückzufinden und Fußball zu spielen. Trotz alledem vielen Dank an alle mitgereisten und uns unterstützenden Fans und Zuschauer. Kopf Hoch , Schütteln und Sonntag holen wir uns die Punkte in Deutsch Wusterhausen.

Eine Mannschaft, ein Verein , SV Union Bestensee!!!

Text: GO

 
26.03.2018        2. Herren
Erfolgreicher Frühlingsauftakt!
25.03.2018 – 15:00 Uhr – SV Union Bestensee II – SpG Rangsdorf / Groß Machnow III
Ergebnis: 3:1 (2:0)

Bei frühlingshaften 15 Grad Außentemperatur und strahlenden Sonnenschein stand heut unser erstes Rückrundenspiel auf dem Plan. Da das erste Spiel letztes Wochenende aufgrund des Wetters ausgefallen ist. Unser letztes Spiel bestritten wir am 05.11.2017. Es lag also eine Menge Zeit dazwischen in der nicht mehr in der Liga gekickt wurde. Umso erfreulicher das sich unsere Personalsituation zu diesem Spiel äußerst entspannt darstellte. Das Spiel startete und die Richtung wurde sofort sichtbar, immer Richtung Gegnerisches Tor. Das Mittelfeld wurde klar durch uns beherscht, dadurch entwickelten sich viele Chancen und gute Szenen. In der 6ten Minute war es dann soweit als Yves Hinze seinen Bruder in Szene setzte und dieser zum 1:0 einnetzte. Danach spielte sich die erste Halbzeit in der Hälfte des Gegeners ab. Zahlreiche gute Möglichkeiten wurden dabei allerdings nicht genutzt. Erst in der 43ten Minute konnten wir durch eine Direktabnahme von Gothe zum 2:0 erhöhen. Diese Führung war zum Zeitpunkt hochverdient und im Hinblick auf die Chancen und dem Ballbesitz hätte man höher führen müssen.
Zur Halbzeit musste unser Schlussmann ausgewechselt werden, seine Vertretung trat ein erfahrener Mann an. 2Te Hälfte selbes bild, allerdings nicht mehr mit soviel Durchsetzungsvermögen und der letzte und wichtige Pass erreichte den Mitspieler nicht. So war es wie es kommen muss, durch eine Unachtsamkeit konnte der Gegner in der 59ten Minute den Anschlusstreffer erzielen. Davon unbeirrt spielten wir das Spiel weiter und vergaben weiterhin hochkarätige Chancen. In der 68ten Minute konnte Seibt eine Flanke auf den langen Pfosten schlagen. Dort stand Tim Hinze und nickte zum 3:1 ein. Durch diese erneut ausgebaute Führung beruhigte sich das Spiel spürbar. In den letzten 20 Minute konnte der Gegner keine Chance mehr für sich gewinnen, allerdings vergaben wir auf der anderen Seite weitere gute Chancen. So blieb es beim 3:1 Heimsieg. Als kurzes Fazit kann man festhalten: Nach fast 4 einhalb Monaten Spielpause war diese Leistung gut. Auf allen Positionen sowie im System harmonierte es und das zusammspiel klappte. Die Chancenverwertung muss deutlich besser werden. Mit diesem Sieg im Rücken starten wir am 31.03.2018 Ostersamstag unser Nachholespiel gegen die SG 1910 Woltersdorf e.V. II auf heimischen Rasen. An dieser Stelle gilt der Dank an alle Spieler die anwesend waren, allerdings nicht zum Einsatz kommen konnten. Vielen dank auch an die zahlreich erschienen Zuschauer.

Eine Mannschaft, ein Verein , SV Union Bestensee!!!

Text: GO

Tore: Tim Hinze (6. / 68.) / Gothe (43.)

 
05.11.2017        2. Herren
Bittere Auswärtsfahrt!
05.11.2017 – 12:30 Uhr – FC Harter Kern 97 - SV Union Bestensee II
Ergebnis: 7:2 (4:1)

Heut ging es zum Spitzenspiel Auswärts nach Ludwigsfelde zum direkten Tabellennachbarn und Konkurrenten Harter Kern 97. Leider holte uns zu diesem Spiel ein altes Problem aus vergangener Saison wieder ein, wir hatten keinen Torwart. Aufgrund dieser Tatsache musste umstruckturiert werden. Die Motivation und der Siegeswille war hoch, den jeder wusste worum es heut geht. Gespielt wurde auf dem Kunstrasenplatz von Ludwigsfelde. Die ersten Minuten starteten Temporeich und man merkte sofort das sich beide Seiten nichts schenken werden. Es dauerte bis zur 15. Minute als Gothe gut in Szene gesetzt wurde und mit einem Gewaltschuss vom 16-er den Ball im Netz versenkte. Der Gegner reagierte auf diese Führung prompt und traf in der 18. Minute zum 1:1 Ausgleich. Dabei verletzte sich der Torschütze ohne Fremdeinwirkung so stark, dass er nicht weiter am Spiel teilnehmen konnte. Unbeirrt von diesem Treffer spielten die Unioner weiter, allerdings ohne zwingende Torchancen. Durch einige Fehlpässe und Unaufmerksamkeiten sowie konnte der Gegner seine Führung bis zur Hälfte auf 4:1 ausbauen. In der 2ten Hälfte folgte in der 53. Minute erneut ein herber Rückschlag für uns zum 5:2. Jeder gab nun alles und keiner gab sich oder die Mannschaft auf, es wurde gekämpft, allerdings fehlte der letzte entscheidende Pass oder der Abschluss zum Erfolg. In der 61. Minute konnte der Gegner zum 6:1 erhöhen. Eine Minute später setzte sich Schust auf der rechten gegen mehrere Gegenspieler durch und konnte den Ball Richtung Elfermeterpunkt auf Petrat passen, der diesen dann zum 6:2 einschob. Kurz vor Ende konnte Harter Kern auf 7:2 erhöhen. Abschließend ist zu sagen das die 2te Hälfte trotz des Ergebnisses durch alle Spieler mit hohem Engagement und Einsatzwillen sowie Körpereinsatz geführt wurde. Lediglich die Torabschlüsse sowie vielleicht auch das letzte bisschen Glück fehlte uns. Kopf Hoch , nächstes Wochenende ist spielfrei und danach steht das letzte Hinrundenspiel an, indem wir uns mit erfolg in die Winterpause verabschieden werden. Vielen Dank an dieser Stelle an unsere Mitgereisten Fans und Zuschauer.

Text: GO

Tore: Gothe (15.) / Petrat (64.)